Arbeitsfähig unter 3 std. täglich- Erwerbsminderungsrente??


13.11.2020, 10:20

Ich wurde aus der Reha Arbeitsfähig unter 3 std. täglich entlassen. Erwerbsfähigkeit auch unter 3 std. Kann ich mit dieser Diagnose Erwerbsminderungsrente beantragen?

2 Antworten

Hallo AndreaSi,

wer nach dem 1.1.1961 geboren ist, hat in der DRV keinen Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit!

Dieser Personenkreis muß für die Bewilligung einer vollen Erwerbsminderungsrente in der eigenen Krankenakte an Hand von klaren und aussagefähigen Arzt- und Entlassungsberichten eindeutig nachweisen, daß die Leistungsfähigkeit auf Dauer, auf unter 3 Stunden pro Arbeitstag, auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt abgesunken ist!

Außerdem muß auf dem eigenen DRV-Rentenkoto eine Mindestversicherungszeit von 60 Beitragsmonaten, davon in den letzten 5 Jahren mindestens 36 Beitragsmonate, nachgewiesen werden; fehlt da auch nur ein Monat, ist Fehlanzeige!

Wer vor dem 1.1.1961 geboren ist, hat in der DRV ggf. Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit, wenn die Leistungsfähigkeit im allgemein anerkannten und ausgeübten Beruf auf Dauer, auf 3 bis unter 6 Stunden abgesunken ist!

Trifft dieser Sachverhalt zu, käme eine teilweise Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit sowie ergänzend eine volle Erwerbsminderungsrente wegen verschlossenem Teilzeitarbeitsmarkt in Betracht!

Da die Materie sehr komplex ist, empfiehlt sich für juristische Laien die Mitgliedschaft im VDK, wo dann ein Sozialrechtsschutz bereits enthalten ist!

https://www.vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/73646/rechtsberatung_des_sozialverbands_vdk

Wer Mitglied in einer Gewerkschaft ist, hat ggf. ebenfalls Sozialrechtsschutz!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?