Arbeitsbeginn 24.11. -im Dezember aber keine Gehaltsabrechnung, erlaubt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • was hat sie denn unterschrieben?
  • Was steht denn im Vertrag?
  • Ist die Anmeldung ihrer Tätigkeit bei den entsprechenden Stellen/ Behörden schon durch?
  • hat sie die Lohnsteuerkarte/ ElStAM-Merkmale und weitere nötige Unterlagen schon dem Arbeitgeber gegeben?
  • hat sie eine Kontonummer hinterlassen?

Hier wird rein vom nicht überreichten Lohnzettel davon ausgegangen, dass weder eine Zahlung erfolgt bzw. dass diese im Januar sein wird.

Klärt erst die Fragen, wie denn die Regelungen sind, ob sie schon alles geliefert hat und dann könnte man ja mal nett in der Personalabteilung bzw. der Lohnbuchhaltung nachfragen, wo es hakt.

Wie müsste es sein im Normalfall? Sie bekommt ihren Lohn-/ Gehaltszettel, die Firma überweist ihr zum vereinbarten Termin ihr Gehalt/ ihren Lohn und führt Lohnsteuer ans Finanzamt ab und die Sozialabgaben an die entsprechenden Stellen.

hat sie das Recht drauf, die eine Woche schon Bezahlt zu kriegen?

sie hat das Recht, das Geld zu dem Termin zu bekommen, der im Vertrag steht.

Das kann ganz einfach einen technischen Grundhaben, das sie wegen des Arbeitsbeginns im November gesondert von den anderen abgerechnet wird und deshalb am Freitag keine Abrechnung bekam. Wenn sie morgen keine Abrechnung bekommt würde ich fragen.

Natürlich muss der Lohn für November im November abgerechnet werden.

In der normalen Gehaltsabrechnung war sie nicht dabei, weil sie zum Erfassungsdatum noch nicht in der Firma war Ist doch richtig, das sie zum 30.11. die Lohnabrechnung bekommen sollte? Sie braucht sich auch nicht zu genieren zu fragen, schließlich hat sie für das Geld gearbeitet und seinen Arbeitslohn braucht jeder. Also, ruhig mal freundlich nachfragen.

Ich würde ganz einfach im Betrieb nachfragen. Ungewöhnlich ist es nicht, dass sie das Geld erst im Januar bekommt. Ist ja nur eine Woche, die wird dann eben mit dem nächsten Gehalt ausbezahlt. Wenn sie das Geld braucht, sollte sie mit ihrem Chef sprechen. Nur der weiss, was möglich ist (was im Vertrag steht...?)

Lohn- / Gehaltsabrechnungen werden in aller Regel rückwirkend bestenfalls für den laufenden Monat erstellt. Die Schwester wird die KW 48 schon bezahlt bekommen, warum traut sie sich nicht danach zu fragen? Für den Monat Dezember wird sie den Lohn auch noch in diesem Monat bekommen auch wenn die schriftliche Abrechnung (Lohnzettel) erst im Januar kommt.

wenn in ihrem Vertrag steht, dass die Lohnzahlungen im Folgemonat zum Tag x erfolgen, dann wird sie ihr Dezembergehalt nicht im Dez, sondern im Jan bekommen.

2

Was möchtest Du wissen?