Arbeitnehmer und Gewerbe. Wie wird der Arbeitslohn besteuert?

2 Antworten

Umsatzsteuer natürlich nicht, weil der Lohn ja nicht aus dem Unternehmen ist.

Gewerbesteuer fällt auf den Lohn auch nicht an. Auf den Gewinn nur, wenn dieser 24.500,- übersteigt. Und die wird dann noch auf die Einkommensteuer angerechnet.

Nein. Dein Arbeitslohn wird wie bisher besteuert, denn er hat nichts mit Deinen Einnahmen aus Deinem Gewerbe zu tun.

Ich möchte ein Kleingewerbe anmelden, wie läuft das dann mit Versicherung und Kindergeld?

Moin,

in ziemlich genau einem Jahr werde ich anfangen zu studieren und in der Zeit bis zum Studium wollte ich, neben einigen Reisen, etwas Geld für das Studium verdienen. Ich habe mich entschlossen, ein Kleingewerbe zu gründen. Das Gewerbe möchte ich bis zum Studium führen und dann vermutlich abmelden, da es doch sehr zeitintensiv ist (ob ich es abmelde, bleibt natürlich abzuwarten etc.). Innerhalb dieses einen Jahres werde ich kein weiteres Einkommen haben, ich werde soweit noch von meinen Eltern unterstützt. Das Gewerbe ist ein Internet-Portal und wird ungefähr einen Umsatz von 300-350€ im Monat machen.

Nun zu meinen Fragen (ich habe mich bereits erkundigt, bin mir aber nicht zu 100% sicher): Das Kindergeld, welches ich bis zum 25. Lebensjahr erhalte, erhalte ich bzw. meine Eltern weiterhin innerhalb des Freibetrages von 8004€, oder? Wie sieht es mit der Versicherung aus? Für die Gewerbesteuer gilt der Freibetrag von 24.500€ und für die Umsatzsteuer einer von 17.500€, richtig? Wie sieht es mit sonstigen Freibeträgen oder Kosten (neben der Gewerbeanmeldung), die ich evtl. bezahlen muss, aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?