Arbeitgeberzuschuss zur Altersvorsorge wie anlegen?

2 Antworten

Betriebliche Altersvorsorge heißt Betriebliche Altersvorsorge. Ein Riestervertrag dürfte nicht gehen weil hier ein Teil Deines Einkommens steuerfrei in die Altersvorsorge fließt. Du kannst eine Direktversicherung abschließen aber die hat die gleichen Regeln wie die Zusatzversorgungskasse: Sie gibt Dir eine Rente im Rentenalter aber die Verfügung über das Kapital ist ausgeschlossen.

Eine eigene Direktversicherung hat den Nachteil von relativ hohen Kosten und den Vorteil, dass Du die Art der Geldanlage weitgehend mit bestimmen kannst. Hier wäre also auch eine Anlage in Fonds oder ETF oder so möglich.

So einfach geht das aber bei der Entgeldumwandlung nicht. Altersvorsorge heisst Rente, ergo schließt du eine Altersvorsorge ab, die betrieblich gemäß Betriebsrentenstärkungsgesetz mit mindestens 15% deiner eingezahlten Summe finanziert wird.

Was möchtest Du wissen?