Arbeitgeber überweist immer noch Geld, obwohl in Elternzeit!?!

1 Antwort

Es dürfte sich dabei um zunächst Mutterschaftsgeld und dann Elterngeld handeln:

http://de.wikipedia.org/wiki/Elterngeld_%28Deutschland%29

1

Aber Elterngeld vom Arbeitgeber? Das hat uns ein wenig stutzig gemacht. Denn Mutterschutzgeld ist ja klar, das geht ja auch nur 8 Wochen nach der Geburt und kommt vom Arbeitgeber. Nur das Elterngeld doch nicht, dachten wir zumindestens :-)

0

Ex Arbeitgeber überweist Lohn?!!

Hallo, nachdem ich heut mal ,mein Konto gecheckt habe,habe ich festgestellt,das mein Arbeitgeber bei dem ich seit zwei Monaten nicht mehr beschäftigt bin,mir Lohn/Gehalt überwiesen hat für den Monat März 2010. Wie muß ich hier nun vorgehen? Das Arbeitsverhältnis endete zum 31.01.2010! Muß ich es zurück schicken oder darf ich das behalten obwohl es mir eigentlich nicht zustehen würde?

Danke Euch

...zur Frage

Sozialversichert während Elternzeit?

Ich bekomme während meines letzten Aubildungsjahres ein Kind. Nach dem Mutterschutz will ich in Elternzeit gehen, der Ausbildungsvertrag geht dann noch drei Monate. Mein Arbeitgeber meinte, dass nach dem Mutterschutz (während der Elternzeit) die Ausbildung offiziell "unterbrochen" sei. Bin ich dann denn noch sozialversichert? Vor allem auch noch nach den drei Monaten des Vertrags? Mein momentan arbetisloser Mann ist bei mir familienversichert, das Kind wär's auch. also wär's ganz gut, es würde alles so bleiben :)

Ach so: die Ausbildung kann ich problemlos bis zu drei Jahren unterbrechen, dann kann ich sie abschließen, das ist mit Praxisstelle und Schule geregelt.

...zur Frage

Aufhebungsvertrag und Elterngeld?

Ich hatte eigentlich beabsichtigt, im Frühjahr mit Geburt meines Kindes Elternzeit zu nehmen (ich bin der Vater). Mein Arbeitgeber drängt mir zurzeit einen Aufhebungsvertrag auf. Ich könnte eventuell verhandeln, dass das Beschäftigungsverhältnis so endet, dass die Zahlung von Elterngeld nathlos anschließt oder vielleicht auch überlappt. Geht diese Konstruktion rechtlich, oder habe ich mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses kein Anspruch mehr auf Elterngeld, sondern nur noch auf Arbeitslosengeld?

...zur Frage

Ist Nachzahlung von Elterngeld pfändbar?

Eine Freundin von mir hat die Elternzeit nachträglich von 2 auf 1 Jahr geändert u. erhält deshalb eine Nachzahlun (ca.70 0 Euro). Muß sie Pfändung des Geldes befürchten, wenn sie ein P-Konto hat?

...zur Frage

Nachteile durch Teilzeit während Elternzeit?

Befinde mich zur Zeit in Elternzeit. Mein Kind ist am 30.06.2012 geboren. Ab 1.7.13 würde ich regulär wieder nach meiner Elternzeit einsteigen. Nun hat mein Arbeitgeber mich gebeten, Teilzeit ab 1.5. neben meiner Elternzeit für 15h/Woche wieder zu arbeiten (also Mai+Juni gemindertes Elterngeld+15h-Gehalt). Meine Frage ist nun (da wir schon über ein zweites Kind nachdenken): Wenn ich im Juli oder August wieder schwanger werden sollte, würde unser zweites Kind im April oder Mai 2014 zur Welt kommen. Fließen dann in die Berechnung des nächsten Elterngeldes auch die Monate mit in die Berechnung ein, in denen ich trotz Elternzeit 15h/Woche gearbeitet habe? Das wäre ja dann sehr wenig... Würde mich sehr über Antworten freuen!!! Danke schon mal!

...zur Frage

Elterngeld und Hartz 4 300 € frei?

Guten Abend

Brauch mal eure Meinungen:

Ich bin Arbeitstätig 780€ netto + 100€ Trinkgeld Frau 420€

Da es nicht gereicht hat haben wir ALG2 beantragt und uns wurde ca 300€ monatlich bewilligt

Unsere 1. Tochter ist am 3.Mai geboren !

Änderungsbescheid bekommen und uns werden nur 30€ bewilligt.

Grund: Elterngeld (300€) und 184€ Kindergeld werden einberechnet

Die Frage : Seit 2011 wird Elterngeld voll angerechnet ! (bis dahin verstanden) ist es aber nicht so wenn die frau davor Arbeitstätig gewesen ist 300€ Anrechnungsfrei sind?

2.Frage nach dem Mutterschutz was die KK bezahlt hat und der Arbeitgeber bist zum netto Betrag aufgestockt hat wird Elterngeld bezahlt.... der Arbeitgeber zahlt dann nicht weiter .... Warum berechnet das Jobcenter bis September diesen Jahres Elterngeld + 420€ die sie nicht bekommt da sie auf Elternzeit ist mit?

Was muss ich am besten tun? Liege ich falsch oder muss ich wiederspruch einlegen?

gruss

Bruno

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?