Arbeitgeber hat Fahrtkosten für Seminar erstattet, kann ich Reisekosten noch bei Steuern angeben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du beim Finanzamt angibst, welche Erstattung Du vom Arbeitgeber bekommen hast, dann ist das kein Problem.

Man kann nur abziehen, was einen wirtschaftlich belastet hat. Da die Kosten vom AG erstattet wurden, sind sie damit "aus dem Rennen."

Es gibt auch Leute, die würden es Steuerhunterziehung nennen, wenn man es macht.

Fahrtkosten bei Arbeit und Studium, wie kann ich die absetzen?

Hallo zusammen,

Ich bin Vollzeit-Student nach abgeschlossener Berufsausbildung (also Fort-/Weiterbildung). Neben dem Studium arbeite ich weiterhin in einer anderen Stadt als freier/"arbeitnehmerähnlicher" Mitarbeiter bei einem Betrieb auf Lohnsteuerkarte.

Ich fahre dann normalerweise zum Arbeiten für etwa 4 Tage im Monat in die andere Stadt (mit Übernachtungen). Die Fahrtkosten wären also pro Reise einzelne Fahrten vom Übernachtungsort zum Arbeitgeber und jeweils die Anreise/Abreise.

Seit 2014 gilt ja nun die Hochschule als "erste Tätigkeitsstelle". Die Fahrten zur Hochschule trage ich also in Anlage N mit 0,3 € pro Kilometer (eine Richtung) ein.

Was bedeutet das nun für meine Fahrtkosten zur Arbeit? Ist mein Arbeitgeber nun eine weitere ("erste") Tätigkeitsstelle oder vielleicht eine Auswärtstätigkeit? Und wie trenne ich Anreise+Abreise von den Fahrten zum Arbeitgeber (innerhalb der anderen Stadt)?

Vielen Dank schon im Voraus!

...zur Frage

Fahrtkosten geltend machen.

Hallo, ich hätte eine Frage zu den Fahrtkosten. Für meinen täglichen Weg zur Arbeit (115km) benötige ich eine ICE Fahrtkarte für 290 Euro. Mein Arbeitgeber bezahlt mir diese Karte auch komplett, nachdem ich sie jeden Monat bei ihm abgebe. Frage: Kann ich trotzdem in der Steuererkärung meine Fahrtkosten angeben, obwohl Sie schon von meinem Arbeitgeber bezahlt werden?

Anderer Fall: Bei einem Bekannten herrscht nahezu die gleiche Situation vor. Nur das er von den 290 Euro nur 80 Euro von seinem Arbeitgeber erstattet bekommt. Kann dieser auch die kompletten 290 Euro oder nur die restlichen 210 Euro in der Steuererkärung angeben?

Danke und Gruß

...zur Frage

Korrekte Angabe der Tätigkeitsstätte in der Steuererklärung?

Hallo zusammen,

2015 war ich als Fortzubildender Handelsfachwirt (gel. Einzelhandelskaufmann) an zwei Filialen (A u. B) tätig:

  • Filiale A: 01.01 - 31.03 (10km Entfernung Wohnort - Filiale)
  • Filiale B: 01.04 - 31.07 (18km Entfernung Wohnort - Filiale)
  • Filiale B: 01.08 - 31.12 (08km Entfernung Wohnort - Filiale)

Die Abweichung der Kilometer kommt durch einen Umzug im Juli zustande


Ich habe jetzt folgende Fragen:

  1. Habe ich eine Tätigkeitsstätte oder habe ich mehrere?

  2. Wie gebe ich es bei den Werbungskosten in der Steuererklärung korrekt an, gerade in Hinsicht auf die Änderung durch den Umzug?

Ich freue mich über jeden Rat und jede Antwort!

Grüße!

...zur Frage

wenn Fahrtkosten zur Arbeit von Arbeitgeber bezuschußt, trotzdem in Steuererklärung angeben?

ich habe einen weiten Weg zur Arbeit. Mein Arbeitgeber gibt mir hier 0.30 Cent pro km dazu. Kann ich die Fahrtkosten trotzdem in der Steuererklärung angeben?

...zur Frage

Wie rechnet man Fahrtkosten als Selbständiger m. Homeoffice ab, w. man zu Auftraggeber besucht?

wenn ich meinen Auftraggeber besuche -sonst Homeoffice habe-wie rechne ich die Fahrten dorthin ab (400 km hin u. zurück)? Pendlerpauschale?

...zur Frage

Fahrtkosten zur Arbeit: Kann ich Mehr-km wegen wochenlanger Straßensperre bei den Steuern angeben?

Noch eine Frage zu den Fahrtkosten zur Arbeit: letztes Jahre fuhr ich wegen wochenlanger Straßensperre einen Umweg von mehreren Kilometern, kann ich die Mehr-km bei meinen Steuern angeben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?