Arbeiten oder den Tag daheim bleiben?

2 Antworten

Kompliziert sind nur Deine Gedankengänge. Der Arbeit fernbleiben ist eine Steilvorlage für eine Kündigung, denn Du bist nicht krankgeschrieben und hast auch noch keinen Urlaubsanspruch erworben. Ebenso entfällt die Lohnfortzahlung durch deinen neuen Arbeitgeber, falls Du erneut krank geschrieben wirst. In jedem Fall wird sich das Krankengeld an Deinem bisherigen Gehalt orientieren. Wenn eine OP nicht notwendig ist sondern nur eine Kürleistung weil damit ein Arzt halt Geld verdienen kann, dann wäre mir ein neuer Arbeitsplatz wichtiger. Zudem denke daran, ALG I wird wegen der Eigenkündigung sicher mit Sperre belegt.

Hallo,

für mich gibt es nur die Alternativen:

- morgen arbeiten

oder

- morgen eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung besorgen

Wenn eine durchgehende Arbeitsunfähigkeit besteht, wird das Krankengeld aus dem letzten abgerechneten Monat vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit berechnet (vermutlich März oder evtl. Februar).

Wenn man am 24.4. arbeitet, wird das Krankengeld aus dem Aprilverdienst berechnet.

Gruß

RHW

Was möchtest Du wissen?