Arbeiten im Semesterferien

3 Antworten

So wie Du es beschreibst, wäre es kein Problem.

  1. Der Minijob interessiert nicht mehr.

  2. Die studentische Aushilfstätigkeit entspricht den Regeln (ist ja klar bei der Uni als Arbeitgeber).

  3. Wenn dieser Ergänzungsjob nur 2 Monate (also August/September läuft, dann wird das gehen.

  4. Anzumelden ist das als kurzfristige Beschäftigung, der Arbeitgeber, oder seinSteuerberater kennen das.

Hier die Regel:

Ist das Arbeitsverhältnis eines Studenten von vornherein auf maximal zwei Monate bzw. 50 Arbeitstage befristet, dann ist der Student unabhängig von Arbeitsentgelt und Arbeitszeit sozialversicherungsfrei (auch in der Rentenversicherung). Dabei spielt es keine Rolle, ob der Student während des Semesters oder in den Ferien arbeitet. Im Rahmen dieser kurzfristigen Beschäftigung kann ein Student also auch während des Semesters 30 oder mehr Stunden pro Woche arbeiten, ohne seinen Status als Student zu verlieren und sozialversicherungspflichtig zu werden.

  • der Minijob hat keine Relevanz
  • Job 1 ist anzumelden - Lohnsteuerklasse 1 (sofern unverheiratet, ohne Kind)
  • Job 2 ist auch anzumelden - Steuerklasse 6 oder Ersatz für Minijob
  • während der Semesterferien (oder max. 50 Tage p.a.) kann soviel gearbeitet werden wie man will
  • unter dem Semester max. 20h/ Woche
  • GKV: Zusatzbeitrag
  • PKV: keine Auswirkung
  • RV: wird anfallen während der Semesterferien, danach zu prüfen

Während des Semesters, also der Vorlesungszeit, gibt es eine 20 Std-Regelung. Wenn du darüber hinaus kommst, steht das Studium nicht mehr im Vordergrund und du fällst z.B. aus der studentischen Krankenversicherung raus. Deswegen solltest du noch mal genau schauen, ob der 2. Job über die Semesterferien hinaus geht.

Es gibt die Möglichkeit, in einem Job als Werkstudent angemeldet zu sein und einen Mini-Job zusätzlich zu machen. Wichtig: 20-Std-Regelung.

Steuerklassen bei 2 HiWi-Jobs (Mini-Jobs) + 1 Werkstudentenjob?

Hallo,

ich bin Student und habe momentan folgende Situation:

  • HiWi-Job (Mini-Job) : 6h/Woche
  • HiWi-Job (Mini-Job) : 2h/Woche

Aus diesen beiden Jobs bekomme ich ca 400€ im Monat. Da ich zwei HiWi-Jobs/Mini-Jobs habe, läuft der mit dem geringeren Lohn in Steuerklasse 6 und der andere in Steuerklasse 1. Soweit so gut.

Ich würde jetzt gerne noch zusätzlich als Werkstudent arbeiten:

  • 4h/Woche
  • ca 400€ im Monat.

Da ich weniger als 850€/Monat verdiene und unter 20h/Woche arbeite dürfte ich doch in der Gleitzone landen inkl. dem Werksstudentenprivileg. Jetzt ist meine Frage in welche Steuerklasse wird der Werkstudentenjob eingerechnet? Und gibt es dann auch Änderungen bzgl der HiWi-Jobs/Mini-Jobs?

Ich würde mich freuen, wenn mir das jemand nochmal genau erklären könnte (habe schon viel gelesen, aber bin mir nicht 100%-sicher)

Schönes Wochenende

...zur Frage

450€ Job und kurzfristige Beschäftigung gleichzeitig - steuerliche Nachteile?

Ich bin zurzeit in einem 450€ Job angestellt, doch wärend meiner Semesterferien arbeite ich einen Monat Vollzeit in einer anderen Firma. Da ich schon recht viele Überstunden habe, wollen wir mein Gehalt in dem Monat jedoch weiter auszahlen. Muss ich mit irgendwelchen steuerlichen Konsequenzen rechnen, wenn ich für diesen Zeitraum 2 Jobs gleichzeitig habe?

Danke

...zur Frage

2 HiWi Jobs

Ich bin total verwirrt und brauche Hilfe: - Ich habe einen Job als studentische Hilfskraft über 50 Stunden/Monat für 8,50 die Stunde, also 425 Euro im Monat. - Nun wurde mir ein weiterer HiWi Job Angeboten, um mir ein Praktikum in einem Forschungsinstitut zu ermöglichen. Was muss ich bei diesem Job beachten? --> Stimmt es dass ich insgesamt nur 80 Stunden im Monat arbeiten darf damit ich weiterhin Kindergeld beziehen kann? --> Hat das ganze Auswirkungen auf meine "Familienversicherung"? --> Ich werde ja in beiden Jobs zusammen über 450 Euro verdienen. Muss ich da Sozialabgaben zahlen, und wenn ja, wie und wo genau? Was bleibt am Ende für mich übrig, wenn ich einen weiteren Job mit 30 Stunden/Monat und einem Gehalt von ca. 250 Euro annehme?

Über Hilfe wäre ich seeeehr dankbar, ich komme echt nicht mehr weiter!

...zur Frage

400 euro job und vollzeit in den semesterferien arbeiten?

Hallo,

ich bin seit Anfang diesen Jahres in einem Unternehmen auf 400€ Basis beschäftigt. In den kommenden Semesterferien würde ich in diesem Unternehmen gerne 1 Monat Vollzeit arbeiten. Die Frau vom Personalbüro/Buchhaltung meinte nur, dass das aus sozialversicherungstechnischen Gründen nicht geht. Ich verstehe nicht warum, da ich doch bis zu 8000€ im Jahr als Student verdienen darf. Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, dass ich die Semesterferien über Vollzeit arbeiten kann?

Mfg Lars R.

...zur Frage

Werkstudent +teilzeit/minijob über die SemesterFerien?

Hallo liebe communitiy

Ich arbeite momentan als Werkstudent und verdiene ca 650€ . Nun hab ich ein Angebot bekommen über die semesterferien ein teilzeit oder Aushilfsjob auszuüben. Meine frage: 1. Wenn ich den 2.Job annehme ändert sich was auch an den Abgaben vom 1. Job ? 2. Muss ich meiner 1. Arbeitsstelle Bescheid geben ? 3. Wenn ich "nur" auf 450 mich einstelle habe ich ja theoretisch keine Abgaben ... aber somit komme ich über die 20 h pro Woche .. oder werden die stunden nicht zusammen gezählt ? .. 4. Ist es möglich , dass ich dem StudentenJob ganz normal weiter führe und meinen zweiten Job (wenn möglich teilzeit oder Aushilfe ) ganz normal versteuern lasse ? Gibt es 5. Ausnahmen in der vorlesungsfreien Zeit ?

Und wo bekomme ich eine offizielle Antwort ? Finanzamt ?

LG +Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?