Arbeiten im Ausland: wer zahlt Arbeitslosengeld?

2 Antworten

Beiträge die in der EU gezahlt werden, werden beim deutschen ALG angerechnet. Also ALG I in D beantragen

Das Arbeitslosengeld muss in dem Land beantragt werden, in dem auch gearbeitet und somit Sozialbeiträge geleistet wurden, in dem Fall also die Niederlande!! Es ist aber möglich den Anspruch, welcher für die Niederlande "erworben" wurde, auch in Deutschland geltend zu machen - allerdings längstens für 3 Monate, in der Regel ist es dann auch notwendig, mindestens 1 Tag in Deutschland sozialversicherungspflichtig gearbeitet zu haben. Das Ganze funktioniert dann bei der Agentur für Arbeit des jeweiligen -deutschen- Wohnortes mit dem Antrag E 303/ E 301, wonach der ausländische Arbeitgeber die tatsächlichen Einkünfte bestätigen muss. Ein Wohnortwechsel in die Niederland bringt von daher relativ wenig, ist nur mit noch mehr Bürokratie verbunden. ;o)

Erwerbsunfähigkeitsrente aus den Niederlande

Guten Tag,

Ich wohne in Deutschland und erhalte seit 2009 eine EU-Rente aus den Niederlanden. Diese Rente wurde von der deutschen Rentenversicherungsanstalt 2009 überwiesen. Ab 2010 erfolgt die Zahlung vom holländischen Rententräger. Die monatliche Rente beträgt 55,00 €.(Brutto gleich Netto) In der Anlage R habe ich die deutsche EU- Rente eingetragen. Bei der Einkommenssteuererklärung 2009 finde ich keine Zeile, wo die holländische Rente eingetragen werden kann. In der „Anlage AUS“ sollen ausländische Einkünfte und Steuern angegeben werden. Meine Fragen: 1. In welche Zeile gehört die EU Rente aus Holland. 2. Kann ich in der Anlage eine Pauschalierung beantragen und in welcher Zeile erfolgt das? 3. Wie hoch wird diese Rente besteuert? 4. Muss ich in den Niederlanden ebenfalls eine Steuererklärung für 2009 abgeben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?