Arbeiten im Ausland - macht es Sinn einen Wohnsitz in Deutschland zu behalten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Frage ist, was Du mit diesem "Zweitwohnsitz" erreichen möchtest. De facto hat dieser Zweitwohnsitz für Dich lediglich administrative Vor- und natürlich auch Nachteile. Dem Vorteil, eine feste Zustelladresse in Deutschland zu haben (was bei einigen Auswanderern nicht unbedingt erwünscht sein dürfte...), zahlst Du mit lästigen Diskussionen mit dem Finanzamt.

Da Du im Ausland arbeitest, wirst Du dort wohl für die meisten Dinge auch Deinen Steuerwohnsitz haben. Es gibt allerdings auch Einkünfte, welche womöglich von Deinem Gastland UND von Deutschland besteuert werden. Mit etwas Glück besteht zwischen den beiden Ländern ein Doppelbesteuerungsabkommen ...

Wenn Du keine vermietete Liegenschaft in Deutschland hast und auch keine Gewerbebetrieb, dann würde ich mir diesen Aufwand persönlich ersparen.

Was möchtest Du wissen?