Arbeiten alle Mitarbeiter von Finanzdienstleistungsinstituten auf Provisionsbasis?

2 Antworten

Das ist von Finanzdienstleister zu Finanzdienstleister unterschiedlich.

Die Bankangstellten leben von ihrem Gehalt und haben nur zusätzliche Vorteile, wenn sie etwas besonderes Verkaufen udn das auch nciht immer.

Die Vertreter von den großen Finanzdienstleistern AWD, OVB usw. arbeiten alle auf Provisionsbasis. Da sie zum Teil auch nciht auf alle Produkte geschult sind, kann man auch nicht von jedem eine gleich gute Beratung erwarten.

Festangestellte erhalten ein Grundgehalt plus Provisionen (die bei sehr guten Leuten das Grundgehalt bei weitem übertreffen können). Wie in deiner anderen Frage schon erwähnt, bleibt also eine Befangenheit beim Berater anzunehmen, der sich keiner entziehen kann.

Daher ist es schon ratsam sich gut zu überlegen, bei wem man was abschließt. Schwierig wird es bei den Allfinanzberatern, da du ohne Insiderbeziehungen kaum herausfinden kannst ob nun ein provisionsstarkes oder das für dich beste Produkt empfohlen wirst.

Viele Produkte dienen auch als Lockmittel! Beliebt waren mal BU-Versicherungen, die wirklich sehr günstig angeboten wurden (und werden), mit dem Ziel dir mittelfristig die für den Anbieter gewinnbringenden Produkte als Anschlußgeschäft zu verkaufen.

Kann man Krankmeldebescheinigung von einem von mir ausgesuchten Arzt fordern von Mitarbeiter?

Wenn man in den Arbeitsvertrag schreibt, daß bei Krankheit der oder der Arzt aufzusuchen ist (Arzt meines Vertrauens) ist das dann ggf.auch rechtlich haltbar?Nur um eben Gefälligkeitsdienste von bekannten Hausärzten auszuschließen--man weiß ja nie...

...zur Frage

Provision bei Versicherungsvermittler

Es gibt jetzt ja die Möglichkeit, dass mein Versicherungsvermittler mir einen Teil seiner Provision abgeben kann. Wie konkret stelle ich das denn an? Woher weiß ich denn, wie hoch seine Provision ist? Welche Größenordnungen bei Lebensversicherungen stehen denn da so im Raum?

...zur Frage

Wieviel Prozent Provision bekommt ein Bankberater?

Da Provisionen ja anscheinend der Grund sind, dass viele Bankberater einem immer mehr Produkte andrehen wollen, wollte ich mal wissen, ob hier jemand weiß, wie viel Prozent Provision die Berater eigentlich so im Durchschnitt bekommen? Kann mir da jemand weiter helfen?

...zur Frage

Privatinsolvenz bei geringer Rente: Wie werden Gläubiger reagieren, wenn man ihnen keine Raten anbieten kann?

Wenn ich also eine Privatinsolvenz beantrage, aber von meiner geringen Rente den Gläubigern keine Raten anbieten kann, glauben Sie, das die Gläubiger dann trotzdem einverstanden sind. Meine Gesamtschulden belaufen sich mit Zinsen auf ca. 50.000,00 € , sie resultieren aus einer früheren Selbständigkeit, als ich meinen jetzigen Mann noch gar nicht kannte. ? Die kann ich ja nie mehr (71) zurückzahlen ? kann aber auch von 650,00 € Rente keine Raten anbieten. Wer weiß Rat ?

...zur Frage

Mindestlohn trotz Provisionszahlung????

Hallo!

Ich arbeite in einem Reisebüro und bekomme dort ein festes Gehalt und zzgl. jeden Monat Provision. Ich arbeite 40 Stunden in der Woche.

Mein Grundgehalt sind 1100 Euro plus 1,5 % provision auf den Umsatz den ich gemacht habe.. Meisten komme ich aber gerade mal auf 1300 Euro im Monat insgesamt.. das liegt ja dann unter dem Mindestlohn..

Wie verhält sich das in meinem Fall mit dem Mindestlohn? Kann ich mehr Grundgehalt verlangen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?