Arbeiten alle Mitarbeiter von Finanzdienstleistungsinstituten auf Provisionsbasis?

2 Antworten

Das ist von Finanzdienstleister zu Finanzdienstleister unterschiedlich.

Die Bankangstellten leben von ihrem Gehalt und haben nur zusätzliche Vorteile, wenn sie etwas besonderes Verkaufen udn das auch nciht immer.

Die Vertreter von den großen Finanzdienstleistern AWD, OVB usw. arbeiten alle auf Provisionsbasis. Da sie zum Teil auch nciht auf alle Produkte geschult sind, kann man auch nicht von jedem eine gleich gute Beratung erwarten.

Festangestellte erhalten ein Grundgehalt plus Provisionen (die bei sehr guten Leuten das Grundgehalt bei weitem übertreffen können). Wie in deiner anderen Frage schon erwähnt, bleibt also eine Befangenheit beim Berater anzunehmen, der sich keiner entziehen kann.

Daher ist es schon ratsam sich gut zu überlegen, bei wem man was abschließt. Schwierig wird es bei den Allfinanzberatern, da du ohne Insiderbeziehungen kaum herausfinden kannst ob nun ein provisionsstarkes oder das für dich beste Produkt empfohlen wirst.

Viele Produkte dienen auch als Lockmittel! Beliebt waren mal BU-Versicherungen, die wirklich sehr günstig angeboten wurden (und werden), mit dem Ziel dir mittelfristig die für den Anbieter gewinnbringenden Produkte als Anschlußgeschäft zu verkaufen.

Was möchtest Du wissen?