arbeit und studium

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, Entschuldigung ich habe einen festen Arbeitsvertrag über 30 Stunden im Monat, wie einen normalen Job nebenbei studiere ich aber auch in Vollzeit , aber das Studium ist als Vollzeitstudium ausgerichtet. Mir wurde gesagt das die uni mich exmatrikulieren kann wenn sie rausbekommen das ich mehr als die von der Uni erlaubten 20 Stunden arbeite. Sozialversicherung, Krankenkasse.. bezahle ich nicht als Student sondern Arbeitnehmer. Kann die Uni durch das Finanzamt rausbekommen das ich mehr als erlaubt arbeite? Vielen Dank

Hallo, die Uni verbietet nichts, man kann beides jeweils 40 Stunden nebenher machen, wenn Partner und Schlafbedürfnis damit kein Problem haben. Exmatrikulation ist kein Thema.

Die 20 Stunden-Regel gilt für Studenten, die über Eltern oder studentische KV krankenversichert sind und nicht über eine Sozialversicherungspflicht in die Krankenversicherung wollen. Da bist Du aber ohnehin durch den Job. Also keine Panik.

Und in der Steuererklärung werden doch keine Stunden eingetragen. Und wieso sollte das FA der Uni irgendwas mitteilen ? Steht in der Steuereklärung überhaupt was vom Studium ?

Aber in einem muss ich zustimmen: Um das Studium vernünftig abzuschliessen, musst Du Dich bemühen, Sachverhalte klar und für Außenstehende verständlich zu schildern. Das ist Dir nicht ganz gelungen !

Viel Glück

Barmer

Vielen Herzlichen Dank zum Einen für die hilfreiche Antwort als auch für die Kritik. Ich werde das in zukunft beachten. Das Studium spielt eine Rolle in der Steuererklärung da ich die Gebüren als Werbungskosten absetzen möchte. Viele Grüße Kristin

0
@christata

..dann darfst Du auch den Stern für die beste Antwort vergeben...

0

Entschuldige, könntest du die Frage vielleicht etwas genauer stellen? Ich versteh sie leider nicht genau. Arbeitest du mehr Stunden an der Uni als du bezahlt bekommst? Oder wie muss ich das verstehen?

Kann man sich als Student nicht mal mehr klar ausdrücken?

Niemand verbietet dir, mehr zu arbeiten, das hat aber uU sozialversicherungsrechtliche Konsequenzen. Und natürlich arbeiten da die Ämter zusammen! Das wird dann natürlich auch dem Arbeitgeber (der Uni) gemeldet.

an welcher Uni werden denn Regeln bzgl. der Arbeitszeit aufgesetzt? So eine Uni kenne ich nicht.

Der Uni ist das egal. Und damit wird der Uni auch egal sein, würde das FA der Uni einen Brief senden. Nur aus welchem Grund sollte das FA das tun?

Was möchtest Du wissen?