Arbeit im Homeoffice - ist man bei einem unfall trotzdem über den Arbeitgeber vesichert?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Grundsätzlich gesehen ist jeder Arbeitnehmer in Deutschland gesetzlich bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) versichert.Auch bei Heimarbeit.

"Die Lücken der Unfallversicherung bei der Heimarbeit finden sich vielmehr bei dem Versicherungsschutz im Wohnraum. Solange der Sturz über das Druckerkabel oder den Aktenbehälter im Arbeitszimmer geschieht, ist der Heimarbeiter gesetzlich versichert. Geschieht dieser Unfall aber außerhalb des Arbeitszimmers, greift der Versicherungsschutz nicht mehr. Somit ist die Pause in der Küche oder der Gang zum Badezimmer nicht versichert. Weiterhin besteht keine Unfallversicherung, wenn man für private Belange seine Arbeit unterbricht. Dies ist ein großer Unterschied zu der gesetzlichen Unfallversicherung der Arbeitnehmer, die in den Räumen ihrer Arbeitgeber arbeiten. "

http://www.heimarbeit.de/heimarbeit/heimarbeitsgesetz/heimarbeit-unfallversichert/index.php

Deshalb sollte eine zusätzliche private Unfallversicherung hilfreich sein.

Gruß Z... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?