Arbeit bereits angefangen, aber Arbeitsvertrag noch nicht unterschrieben (1 Woche)?

3 Antworten

Wie verhalte ich mich jetzt ?

Als Bezieher von Leistungen nach SGB II ? Arbeiten und zwar möglichst viel um zu Deinen Lebenshaltungskosten beizutragen.

Übrigens .... selbst wenn Du regelmäßig monatlich weniger als 100 Euro damit verdienen wirst/würdest, so kann Dich das JC sanktioneren, wenn Du diesen Job einfach hinwirfst.

Und noch etwas ..... als Leistungsbezieher ( Langzeitarbeitslose/r ) hast Du nicht einmal Anspruch auf den Mindestlohn!

Nichtsdestotrotz .... jeder Neben- / Minijob etc. ist dem JC umgehend !! anzuzeigen.

https://www.arbeitsrechte.de/mindestlohn-ausnahmen/

Wer erhält keinen gesetzlichen Mindestlohn?

Unter anderem sind Auszubildende, Pflichtpraktikanten, Freiberufler, Selbstständige, Langzeitarbeitslose, Jugendliche unter 18 Jahren ohne abgeschlossene Ausbildung und Mitarbeiter, die ehrenamtlich tätig sind, vom gesetzlichen Mindestlohn ausgeschlossen.

Hast Du das VORHER mit dem Job Center abgestimmt? Wahrscheinlich nicht ..., oder? Du musst das Nebeneinkommen, ob beim Job Center oder bei der Agentur für Arbeit, spätestens am Tag des Arbeitsantritts angemeldet und genehmigt bekommen haben, andernfalls erfolgen Sanktionen.

In einem Arbeitsverhältnis erhält man keine "Aufträge" die man erfolgreich durchführt .... so wie Du dich ausdrückst ...... .Man erhält Arbeitsanweisungen. Aufträge sind ein Spielfeld für Selbstständige. Handelt es sich hier vielleicht um eine Scheinselbständigkeit?

Was Dich noch retten könnte, wäre die Nachhintendatierung des Vertrages für Mini-Jobs. Die Daten zum Minijob-Arbeitsverhältnis werden später vom Arbeitgeber beim Job Center eingespielt.

ob ich aufgrund des Mindestlohngehaltes diesen Minijob m(max 100E/Monat) überhaupt durchführen möchte.

Ich glaube erhlich gesagt kaum, dass Du (dir) in Deiner Situation (ALG II) großartige Gehaltswünsche durchsetzen / leisten kannst. Sei doch froh, überhaupt was zu tun zu haben.

100,- €. pro Monat 😴 .... verkauf dich bloß nicht unter Wert ☝️

Es kommt u.a. doch auch darauf an, ob das " Preis-Leistungs Verhältnis" für dich so in Ordnung ist 🤷‍♀️ und ob es ein Nebenverdienst, parallel zum Hauptjob ist.

In diesem Minijob bekomme ich Mindestlohn (9.50E brutto) und darf laut Jobcenter 100E/M dazuverdienen.

0

Was möchtest Du wissen?