Apple - Passbook

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Apple steht denke ich schon für Kontinuität, allerdings denke ich auch, dass der Hype wie er in den letzten Jahren entstand deutlich abnehmen wird. Wir leben in einer Gesellschaft, in der Originalität und Profilierung wichtig sind, - gerade das war anfangs die Stärke von Apple. Derzeit ist es so, dass Apple zu einem Massenprodukt geworden ist von dem man sich zukünftig (2-5 Jahre) stärker abgrenzen möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also rein gefühlsmäßig ist Apple überbewertet. Ich meine die haben doch nichts außer das Iphone, IPad und IMac. Drei Produkte können doch nicht reichen um langfristig überleben zu können.

Rational betrachtet scheint es so zu sein, dass der Aktienkurs schon in einer gewissen weise nicht ungerechtfertigt ist. Wenn man sich z.B. die Fundamentaldaten ansieht http://www.boersennews.de/markt/aktien/apple-inc-us0378331005/86627/fundamental stimmen ja die gängigen Kennzahlen, wie etwa das KGV nicht nachdenklich (ca. 15). Ich denke, dass Apple einfach einen Trend erkannt und diesen genutzt hat. Andere Anbieter haben da etwas geschlafen und umso schwieriger ist es dann natürlich Marktanteile zurück zugewinnen. Und dann gibt es natürlich noch die "Apple Jünger" die bereit sind jeden Preis für ein Apple Produkt zu bezahlen :)

Passbook selber sagt mir bisher leider gar nichts...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klauxs
10.09.2012, 13:49

LOL, mal was von Google gehört?

0
Kommentar von obelix
10.09.2012, 16:04

Apple auf iPhone, iPad und iMac zu reduzieren ist nicht korrekt. Die haben einiges mehr.

0

Was möchtest Du wissen?