Anzug von der Steuer absetzen?

3 Antworten

Kleidung ist nur in absoluten Ausnahmefällen von der Steuer als Werbungskosten absetzbar. Ein normaler Anzug gehört nicht dazu. Den kannst Du nämlich auch bei allen möglichen privaten Anlässen nutzen: Bei Tante Bertas Geburtstag, bei Bruders Hochzeit oder bei Deiner eigenen Beerdigung. Dafür kommt Vater Staat nicht auf!

Du kannst den Anzug nicht von der Steuer absetzen. Absetzbar wäre Berufsbekleidung, die man in der Freizeit so nicht trägt (Lackiereranzüge, wird aber meist eh vom AG getragen). Einen Anzug kann man laut Finanzbehörden auch in der Freizeit tragen. Ist leider so.

Das wünsche ich mir auch schon lange, die Hosenanzuge, die zu Hauf säuberlich aufgereiht in meinem Kleiderschrank hängen und dich ich nur bei meinen Kunden trage, von der Steuer absetzen könnte. Leider geht das nicht.

Ich finde das ein bisschen inkonsequent. Auch wenn ich einen Geurtstag bei Tante Bertha nicht völlig ausschließen kann, frage ich mich, warum ich dann die Bahncard 100 komplett absetzen darf und damit dann beliebig oft privat durch die Gegend fahren darf.

Was möchtest Du wissen?