Anzeige wegen Hausfriedensbruch, ab wann Anwalt?

2 Antworten

Dir muss klar sein, dass Du den Anwalt selbst bezahlen musst. Einige Rechtschutzversicherungen übernehmen zwar die Kosten vorab, verlangen im Falle eines Schuldspruchs die verauslagten Kosten zurück. Die Einstellung eines Verfahrens wegen Geringfügigkeit ist im Übrigen kein Freispruch sondern tatsächlich nur ein Absehen von der Verfolgung einer Straftat wegen Geringfügigkeit.

Da der Sachverhalt hier wohl klar ist - ihr wurdet immerhin von der Polizei auf einem fremden Grundstück erwischt - würde ich auf die Kosten eines Anwalts weitestgehend verzichten.

Wenn Du von der Polizei vernommen wirst, sei geständig, erkläre die Umstände und betone, dass es Dir leid tut. Mit etwas Glück wird das Verfahren dann wegen Geringfügigkeit oder gegen eine kleine Geldauflage eingestellt. Ein Anwalt kann hier auch nicht viel mehr unternehmen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Okay, danke

0

Wenn die Chance gem. Deiner Angabe sehr gut für eine Einstellung steht, warum dann überhaupt einen Anwalt???

Weil überall im Internet steht dass ein Anwalt sehr hilfreich sein kann und bei der Einstellung des Verfahrens helfen kann

0
@Moritz1234

Lass mich raten...das sind dann Webseiten von Anwälten, die dafür „werben“, möglichst früh im Verfahren mandatiert zu werden.

Klar, sie verdienen ja auch Geld damit.

2
@Frommwood

Ja das stimmt schon... Was denkst du, wie das Ganze am ehesten ausgeht?

0
@Moritz1234

Einstellung nach § 153 StPO wegen Geringfügigkeit. Der Staatsanwalt hat besseres zu tun.

Ihr seid dann halt trotzdem eine Zeit lang bei Staatsanwaltschaft und Polizei aktenkundig, falls etwas Ähnliches noch einmal vorkommen sollte.

2

Was möchtest Du wissen?