Anzahlungsbürgschaft?

1 Antwort

Wohl kaum, weil der Vertrag ja bereits geschlossen wurde. Wenn der Händler jetzt pleite geht wg Corona ist das Geld weg. Aber es ist ja die Frage, ob er das Geld an den Hersteller weitergeleitet hat. Dann ist es eher unwarscheinlich, da die Hersteller zwar auch Problem bekommen, aber dehnen wird ja geholfen von staatlicher Seite.

Ist halt ähnlich wie bei Reisebüros. Die nehmen zwar Anzahlungen entgegen, leiten diese aber an die Veranstalter weiter.

Stellt sich die Frage wie gezahlt wurde? Mit Sepa Lastschrift kann man ja zurückbuchen lassen. Mit Kreditkarte auch innerhalb von 120 Tagen, wenn keine Leistung erfolgt.

Was möchtest Du wissen?