Anwaltswechsel, da dieser laut eigener Aussage wichtigeres zu tun hat und sich erst wenn Zeit ist kümmert?

2 Antworten

Melly:

Ls.

"§ 113 BRAO – Ahndung einer Pflichtverletzung

(1)
Gegen einen Rechtsanwalt, der schuldhaft gegen Pflichten verstößt, die
in diesem Gesetz oder in der Berufsordnung bestimmt sind, wird eine
anwaltsgerichtliche Maßnahme verhängt.

(2)
Ein außerhalb des Berufs liegendes Verhalten eines Rechtsanwalts, das
eine rechtswidrige Tat oder eine mit Geldbuße bedrohte Handlung
darstellt, ist eine anwaltsgerichtlich zu ahndende Pflichtverletzung,
wenn es nach den Umständen des Einzelfalls in besonderem Maße geeignet ist, Achtung und Vertrauen der Rechtsuchenden in einer für die Ausübung der Anwaltstätigkeit bedeutsamen Weise zu beeinträchtigen.

(3)
Eine anwaltsgerichtliche Maßnahme kann nicht verhängt werden, wenn der
Rechtsanwalt zur Zeit der Tat der Anwaltsgerichtsbarkeit nicht
unterstand."

Ich rate dir allerdings, den Sachvortrag verständlich darzustellen. Aus deiner Frage komme ich nicht klar.

ja so wie Sie mit Anwälten umgehen geht das auch nicht. Sie rufen an, bitten telefonisch den Anwalt etc. Das geht nicht. Das sind Juristen. Die reagieren nur auf Faxe oder schriftliches per Einschreiben. Wenn Sie dort anrufen, wird der behaupten sie hätten nicht angerufen, bzw. sie wären nicht durchgestellt worden, weil er gerade auf dem Klo war oder in einer Besprechung.

Hausratversicherung: Versicherer hat Umzug nicht übernommen, jetzt Schaden :-(

Hallo, April 2012 habe ich mich von meiner Frau getrennt und bin in eine kleinere Wohnung gezogen. Den Umzug hatte ich telefonisch der Hausratversicherung gemeldet, diese läuft auf meinen Namen. Jetzt vor knapp 2 Wochen wurde bei mir in der neuen Wohnung eingebrochen und ich wurde bestohlen. Als ich bei meiner Versicherung anrief wurde ich mit Namen und mit meiner NEUEN Adresse begrüßt!! Der Schaden wurde aufgenommen und am Ende des Telefonats meinte die Dame plötzlich, dass ich ja umgezogen sei!! Ich sagte ihr dass ich diesen Umzug damals telefonisch angegeben hatte und sie mich ja auch entsprechend mit der neuen Adresse begrüßt hätte. Darauf hin meinte sie dass sie erst den Versicherungsschutz überprüfen müsste weil die neue Adresse nicht im System stehen würde. Ich vermute dass die Versicherung verbummelt hat meine neue Adresse zu übernehmen und nun habe ich Angst dass ich den Einbruch und Diebstahl nicht ersetzt bekomme. Schaden ca. 3000.- Euro. Was soll ich jetzt tun? Bitte helft mir. LG Radlerhai

...zur Frage

Überweisung getätigt, Ware nicht bekommen, Was tun?

Hallo! Ich habe Ende Januar eine Bestellung im Wert von 90 € in Österreich gemacht und das Geld Ende Januar noch überwiesen. Die Ware sollte in 3-4 Wochen bei mir ankommen. Nach 4 Wochen habe ich telefonisch Kontakt aufgenommen, und die Dame teilte mir mit, dass das alles nicht geklappt hätte und sie mir mein Geld zurücküberweisen würde. Ich gab ihr Iban und Bic. Das Geld wurde aber nicht zurücküberwiesen und wenn ich jetzt versuche, sie anzurufen, nimmt sie das Telefon einfach nicht ab. Meine Bank sagt, sie kann eine Überweisungsnachfrage machen, aber das bringt mir doch auch nicht wirklich was?! Was habe ich nun für Möglichkeiten? Muss ich einen Anwalt einschalten? Muss ich zur Polizei?! Mahnung oder Nachfrage oder...keine Ahnung...was muss ich machen bzw wie komme ich an mein Geld? Vielen Dank für Antwort und jeglichen Ratschlag, Lisi

...zur Frage

Anfrage bei Sanitärfirma

Wir haben zwecks WC Umbau eine Sanitärfirma angerufen. Erhielten von dort die Antwort es käme jemand vorbei um sich den Umfang persönlich anzuschaun, er wäre zu einem bestimmten Termin sowieso vorort! Soweit so gut, er kam, nahm alles Nötige auf und gab mündlich einen ca. Preis ab. Wir einigten uns und vereinbarten einen Ausführungstermin. Der erste Termin musste von Seiten der Firma verschoben werden. Machte uns nichts aus. Die Arbeiten sind zwischenzeitlich zu unserer Zufriedenheit erledigt. Jetzt kam die Rechnung! Auf dieser berechnet die Firma die Zeit für die Besichtigung in Form eines Stundenlohns + Mwst. Hätte uns das nicht vorher gesagt werden müssen dass die Besichtigung kostenpflichtig ist? Was tun? Rechnung kürzen um diesen Betrag?

...zur Frage

Konsequenzen wegen lauter Musik im Mehrfamilienhaus

Ich und mein Lebensgefährte wohnen in einem Mehrfamilienhaus mit fast nur "Rentnern" und "älternen Partein" im Haus. Wir selbst sind mitte 20!

Wir wohnen seid einem halben Jahr in diesem Haus, und gehen beide von früh bis ca. 17:00 Uhr arbeiten täglich (Mo-Fr)! Am Freitag und Samstag hören wir gern einmal etwas lautere Musik um zu entspannen von der Wochen (Zeiten ca. von 18:00 Uhr - 20-21:00 Uhr), jedenfalls beschweren sich unsere Mitbewohner im Haus das wir "Täglich" unzumutbare laute Musik hören, was in unseren Augen übertrieben ist. Wir halten die Nachtruhe ein und halten uns an alle Regeln im Haus.

Heute standen wieder (zum 2. Mal) 2 Bewohner vor unserer Tür und verwarnten uns wegen der lauten Musik, desweiteren drohnten Sie uns mit Konsequenzen: Sie werden Ihre Miete kürzen (Lärmbelästigung) usw.. Und Sie werden einen Brief mit Unterschriften Sammlung an unseren Vermieter schreiben und ihn über die "unerträglichen" Situation aufkären.

Wie können wir uns verhalten sollte es zu einer Abmahnung oder kann sogar gleich eine fristlose Kündigung kommen? Wir fühlen uns jedoch im Recht und meinen das eine Abmahnung übertrieben wäre !

Kann uns jemand dazu Helfen der sich bei so etwas auskennt?

Wie sollen wir uns weiter verhalten, sollen wir uns bevor wir eine Reaktion von unserem Vermieter erhalten mit ihm in Verbindung setzen oder sollen wir abwarten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?