Anwalt Rechnung bezahlen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Rechtsanwalt kann vorab einen Vorschuss verlangen. Die Vergütung für seine Tätigkeit wird fällig, wenn der Auftrag erledigt oder die Angelegenheit beendet ist. Er erstellt dann eine Gebührenrechnung.

Nicht nur Maklers Müh ist oft umsonst, sondern auch die des Rechtsanwalts. Deswegen werden nur wenige Anwälte auf eine Kostenvorschußrechnung verzichten. Das Recht, eine solche zu erstellen, haben die.

Es wird gezahlt, wenn eine Rechnung vorliegt. Das kann eine Auslagenrechnung, eine Vorschußrechnung, eine Honorarrechnung oder was auch immer sein. Der Anwalt wird es Dich schon wissen lassen, wann er Zahlungen erwartet. Honorarrechnungen können monatlich abgerechnet werden. Auslagen können als Vorschuß oder Erstattung abgerechnet werden. Bei längeren Verfahren sind Abschlagszahlungen der aufgelaufenen Kostenpositionen üblich.

Was möchtest Du wissen?