Antwort von Primus Kindererziehungszeit

1 Antwort

Da beim Scheidungsverfahren durch den Versorgungsausgleich ohnehin die beiden Rentenansprüche so geteilt werden, dass beide Partner für die Ehezeit die gleichen Ansprüche haben, ist es eigentlich vollkommen unerheblich, welchem Elternteil die Kindererziehungszeiten zugeordnet sind.

Sich zu zoffen, wem die Kinder im Rentenkonto zugeordnet werden, hat daher keinen Sinn. Ebenso sinnfrei ist es eine Änderung der bisherigen Zuordnung anzustreben, wenn die Kinder bereits im Rentenkonto gespeichert wurden.

Die Kinder werden meist der Mutter zugeordnet, es sei denn die Eltern hätten in der Vergangenheit eine andere Entscheidung gewünscht oder der Vater hat ein oder mehrere Kinder überwiegend erzogen (weil er z.B. Hausmann war)

In diesem Fall wäre damit zu rechnen, dass die Punkte nachträglich auf den Vater übergehen.

Was möchtest Du wissen?