Antrag zur Teilhabe am Arbeitsleben gestellt und nun ausgesteuert, wie geht es jetzt ohne Einkommen weiter?

1 Antwort

Du kannst auch “weitere Details“ zu Deiner Frage eintügen. Mit diesen dürftigen Infos wird kaum jemand antworten können.

Möglicherweise wurde über den Antrag auf Teilhabe noch nicht entschieden, aber das Krankengeld ist bereits beendet?

Du kannst Deine KV fragen oder die Stelle, wo Du die Teilhabe beantragt hast.

Ich kann nur beitragen: Wenn man EM-Rente beantragt, hat man in der Zeit bis zum Bescheid Anspruch auf ALG-I. Evtl. ist das hier ähnlich.

Möglicherweise wäre auch eine Mitgliedschaft im VdK sinnvoll. Das kostet ca. 5,-€ pro Monat.

Werde bald wegen Krankheit nach 1,5 Jahren ausgesteuert. Nun sagte man mir ich darf auf gar keinen Fall Arbeitsunfähig ins Arbeitslosengeld gehen.

Hallo, wurde auf Ihre/Eure Seite aufmerksam gemacht. Werde demnächst, nach 1,5 Jahren, ausgesteuert, noch habe ich meinen Arbeitsplatz. Bin noch krank, weiß aber nicht wie lange noch? Habe mich bei der Arge schon angemeldet und Unterlagen erhalten, die habe ich noch nicht ausgefüllt ( neue diese Woche ) und noch kein Vorstellungstermin erhalten. Antrag auf Rente gestellt, sowie auf Behindertenausweis, ebenso auf Arbeitsunfähigkeit bei der Krankenkasse. Bitte um Ratschläge, Tipp´s, Gerichtsurteile usw. Danke im voraus monih

...zur Frage

Bezahöt das Arbeitsamt eigentlich auch die Kaution wenn umziehen möchte während man arbeitslos ist?

Bezahöt das Arbeitsamt eigentlich auch die Kaution wenn umziehen möchte während man arbeitslos ist?

...zur Frage

Besuch beim Arbeitsamt nach Kündigung - muss Arbeitgeber freistellen?

Wenn man betribesbedingt gekündigt wurde, muss einem der Arbeitgeber den Gang zu Arbeitsamt während der Arbeitszeit ermöglichen? Terminvorschlag des Arbeitsamtes kam nach Meldung der Kündigung, dieser liegt aber während der Arbeitszeit.

...zur Frage

Uns wächst alles über den Kopf- Wie sollen wir vorgehen? Arbeitslos, selbstständig ...

Hallo alle Zusammen.Ich hoffe sehr uns kann jmd weiterhelfen. Folgender Sachverhalt :Mein Lebensgefährte (31 J) war bis Ende Februar 09 im Angestelltenverhältnis.Er kündigte und war dann erst einmal zu Hause. Im November 2009 hat er sich dann arbeitslos gemeldet und natürlich eine Sperre bis März 2010 bekommen.Ende März hätte jetzt das erste Geld bezahlt werden sollen vom Amt, es kam aber bis heute nichts. Da wir in finanziellen Schwierigkeiten waren / sind, Hat er von Januar10 bis heute immer mal wieder für seine alte Firma gearbeitet und hat dann selbstständig auf eigene Rechnung abgerechnet. Natürlich inkl. Mehrwertsteuer. Diese 19% von jeder Rechnung haben wir auf ein separates Sparbuch gepackt um die Zahlung an das Finanzamt sicherzustellen. Es handelt sich im Januar 2010 um ca 1200 EUR, Feb um ca 500 EUR, März ca 600 EUR netto, im April ca 2000 EUR. ich werde bekloppt weil ich weis wie wichtig das alles ist, nur weis ich nicht wo ich anfangen soll. Arbeitsamt, Finanzamt? Wie / wo ist er krankenversichert? Rentenversicherung- an wen wenden wir uns da? Arbeitslosenversicherung? Sonstiges? Welche Selbstständigkeitform wäre die Richtige für einen Eventmanager? Scheinselbstständig weil er nur für eine Firma arbeitet?Kann das vorgeworfen werden?

...zur Frage

Wie erstellt man einen Businessplan für Existenzgründer - gibt es irgendwo eine gute Vorlage?

Wie erstellt man einen Businessplan für Existenzgründer - hat das schon mal jemand gemacht? Kann man das selber machen oder muss das ein Steuerberater machen - das ist dann aber nicht billig, oder? Gibt es irgendwo eine Vorlage oder ein Formblatt dazu? Das Arbeitsamt sagt quasi nur - dann machen sie mal....... - wer hat einen Tipp für mich?

...zur Frage

Rehafall-Arbeitslos; gibt es dann keine Fahrkostenpauschale vom Arbeitsamt?

was 2007 in einer Rehaeinrichtung und habe dort einen Antrag zur Wiedereingliederung ins Berufsleben gestellt. Ende 2007 wurde ich ausgesteuert. Anfang 2008 habe ich diese Maßnahme durch die DRV gemacht und bin seit Januar 2009 arbeitslos gemeldet. Habe noch Anspruch auf ALG II bis Oktober diesen Jahres. Meine Frage, ich erhalte Leistungen durch das Arbeitsamt , wieso kann das Arbeitsamt die Fahrkosten für ein Vorstellungsgespräch ablehnen? Ist wirklich noch die DRV zuständig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?