Antiquitäten als Geldanlage ? Wer denkt von euch genauso ?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Ich denke, Antiquitäten sind keine Alternative zu den bisherigen Geldanlagen 85%
Ich denke, Antiquitäten sind eine gute Alternative zu den bisherigen Geldanlagen 14%

9 Antworten

Ich denke, Antiquitäten sind eine gute Alternative zu den bisherigen Geldanlagen

Man muss wissen, wie man sein Geld anlegt in Punkto Antiquitäten. Ölgemälde, Lithographin, Grafiken sind eine gute Wertanlage. Das heißt, wenn diese von bekannten Malern stammen. Ich habe schon 25 Jahre mit Antiquitäten zu tun und daher weiß ich, was momentan läuft. Möbel aus der Gründerzeit sind nicht angesagt. Kleine helle Möbel wie Biedermeier sind am laufen. Bei Möbeln ist es immer eine Modefrage.

Ich denke, Antiquitäten sind keine Alternative zu den bisherigen Geldanlagen

Es ist ein Geschäft, bei dem man nie weiss ob man einen Käufer findet, wenn man sein Geld gerade braucht.

Ich denke, Antiquitäten sind keine Alternative zu den bisherigen Geldanlagen

Ich halte es für keine sehr gute Geldanlage, da Du ja nie weißt, ob Du irgenwann, wenn Du die Dinge mal zu Geld machen willst oder musst, auch einen Käufer dafür findest.

Ich denke, Antiquitäten sind eine gute Alternative zu den bisherigen Geldanlagen

Ich kenne viele Privatleute die durch Antiquitäten reich geworden sind. Aber, diese haben schon vor 30 Jahren ausgeschlafen und sind durch Haushaltsauflösungen reich geworden. Auch heute gibt es noch genug Leute, die sich nebenbei viel Geld mit Antiquitäten machen. Vorausgesetzt, man hat auf diesem Gebiet viel Erfahrung.

Abgesehen von außerordentlich seltenen Ausnahmefällen kann ein Privatmann mit Antiquitäten kaum Geld verdienen.

Anders sieht es eventuell aus, wenn der Käufer die Antiquitäten als Selbständiger oder für seine eingetragene Firma kauft. In diesem Fall würden evtl. jährliche Abschreibungen den zu versteuernden Gewinn möglicherweise vermindern und sich so über die Jahre unversteuertes Kapital (Reserven) ansammeln lassen.

Grundsätzlich:
Bei Antiquitäten lohnt nur eine Investition in wirkliche selte und somit ganz besonders teure, und gut erhaltene Stücke. Ein späterer, vieleicht höherer Verkaufspreis ist von vielen, heute nicht zu quantifizierenden Faktoren abhängig - und man muss sehr viel Geduld und Zeit haben.

Ich denke, Antiquitäten sind keine Alternative zu den bisherigen Geldanlagen

Also ich halte von Antiquitäten nicht so viel, denn wenn die "normalen Geldanlagen" in Schwierigkeiten sind, glaub ich eigentlich nicht, daß die Leute viel Geld für alte, wenn auch edle Möbelstücke ausgeben.

Ich denke, Antiquitäten sind keine Alternative zu den bisherigen Geldanlagen

Da ich von Antiquitäten nicht genug verstehe, wäre das für mich sicher keine sinnvolle Geldanlage.

Ich denke, Antiquitäten sind keine Alternative zu den bisherigen Geldanlagen

Bei mir sieht schon ein 10 Jahre alter Sessel aus wie eine Antiquität . Mir fehlt die Ahnung und der Platz , meistens auch das Geld .

Ich denke, Antiquitäten sind keine Alternative zu den bisherigen Geldanlagen

Ich halte davon nichts. besonders nicht, wenn man keine Ahnung davon hat.

Was möchtest Du wissen?