Anstellung bei ausländischer Firma ohne Firmensitz in Deutschland?

1 Antwort

Als Contractor tätig zu werden heißt nichts anderes als dass Du wahrscheinlich als in Deutschland gemeldeter Bürger als Handelsvertreter für Deinen bisherigen britischen Arbeitgeber tätig sein würdest. Wie Ihr den Vertrag dazu ausgestaltet, ist Euch weitgehend überlassen. Aber: Du bist als Handelsvertreter selbstständiger Unternehmer und verzichtest auf jede Form der Absicherung, die Du als Arbeitnehmer hättest. Das gilt es unbedingt zu berücksichtigen bei der Verhandlung zu den Vergütungen. Denn Du wirst nicht nur umsatzsteuerpflichtig, sondern wirst Dich auch selbst sozialversichern müssen. Das kostet durchaus viel Geld und die Träger der Sozialversicherung verstehen wenig Spaß wenn man in Verzug gerät oder ähnliches. Du brauchst ganz dringend einen Steuerberater, damit Deine künftige berufliche Existenz nicht zur Bauchlandung wird.

Was möchtest Du wissen?