Ansprüche Berufsgenossenschaft

1 Antwort

Wenn Dein Arzt nicht bezeugt, dass Du vor 2 Jahren schon über Schulterprobleme geklagt hast, wirst Du heute keine Chance mehr auf Anerkennung haben.

Ich habe Dir mal einen Artikel herausgesucht, der über einen sehr ähnlichen Fall berichtet:

http://www.ukpt.de/pages/publikationen/zeitung.php?mid=20080109

1

Der hatte den Unfall aber gar nicht der Berufsgenossenschaft gemeldet, das habe ich sofort am Unfalltag gemacht.

0
49
@NatalieAkar

War denn vor 2 Jahren auch schon von der Schulter die Rede?

0

Pflegestufe 2, Kombileistungen

Hi alle zusammen! Meine Mutter (87) hat die Pflegestufe 1, wurde vor 6 Wochen nach dem Oberschenkelhalsbruch operiert. Jetzt ist sie nach der Reha zuhause und wird demnächst amgulant betreut. Erst morgen kommt ein Gutachter wegen Pflegestufe 2. Außer Pflegekräfte muss jemand putzen und ab und zu nach mama sehen, bis jetzt wurden diese Leute aus dem Pflegestufe 1-Geld privat bezahlt. Wie sieht es mit Kombileistunden aus, wenn überhaupt etwas übrig bleibt, nachdem die ambulante Pflege von der Krankenkasse bezahlt ist? Sonst bekommt meine Mutter die Grundsicherung.

...zur Frage

Gesetzliche Unfallversicherung. Sind Eltern versichert, wenn sie ihre Kinder zur Schule bringen?

Wenn Eltern ihre Kinder auf dem Weg zur Arbeit zur Schule bringen, gilt dann der Versicherungsschutz noch, obwohl ein Umweg gemacht wird?

...zur Frage

Vor 6 Mon. Schulter OP-Reha-IRENA noch immer Schmerzen! Worauf habe ich noch Anspruch??

Habe vor 6 Monaten eine Schulter OP gehabt . Nach 8 Wochen hat der Arzt gesagt ich sollte probieren mit einer Wiedereingliederung am Arbeitsplatz. Musste aber in der 2.Woche nach 3 tagen wegen starker Schmerzen abbrechen. Danach war ich 4 Wochen auf Reha. Von da wurde ich krank entlassen. Zurzeit bin ich dem IRENA Programm(Nach-Reha). Es wurde mit den Schmerzen immer schlimmer. Der Arzt hat festgestellt es sei eine Entzündung in der Schulter, die ich jetzt mit einer Cortisontherapie 15 Tage behandle. Frage: Wenn es nachher mit den Schmerzen nicht viel besser wird. Worauf habe ich da noch Anspruch?? Oder was sollte ich unternehmen??

...zur Frage

Geld nach Sportverletzung

Hi, und zwar habe ich mir beim Handball das Kreuzband gerissen, habe mich bei einem Kniespezialisten operieren lassen . Insgesamt wurde ich 3x operiert weil es bei mir ein extrem seltener fall war bei dem viel pech zusammen kam ... Nun kommt da schon einiges an Kosten zusammen, alleine durch KG zuzahlungen, bestimmte spritzen vor Op´s die nich gezahlt werden, Leihgebühren , Krankengeld anstelle Gehalt und und und ... Nun hat mich eine bekannte angesprochen das sie auch mal am Knie verletzt war und durch eine Unfallversicherung die sie hatte eine ganze Ecke an geld bekommen hat . Sie wurde wohl nach prozentueller einschränkung eingstuft die lag bei ihr um die 10 % wohl . sie sagt das ist kein problem sport machen kann sie trotzdem ohne Probleme ihr betrag lag angeblich bei 3000 Euro ... Nun ist meine Frage ob da was dran ist bis jetzt konnt mir keiner was zu dem thema sagen. sie sagte was von einer privaten unfallversicherung, diese habe ich nich mehr da meine vor 1 jahr ca abgelaufen ist . darauf meinte sie das man wohl 1 Jahr nach so einem unfall noch eine abschließen kann und trotzdem anrecht auf das geld habe ... Ist da was dran ? würde mich wirklich interessieren weil ich durch diese ganze knie geschichte schon etwas eingeschrenkter bin als sie es bei ihrer verletzung war und es schon an sich keine schlechte sache mit dem geld wäre

danke im vorraus

lg

...zur Frage

bg

Guten tag, ich hoffe mal wieder hier eine schnelle Antwort zu bekommen.

Mein Arzt will eine 2te Wiedereingliederung versuchen,der die BG Hannover nicht zustimmt.Die wollen mich ab dem 17.11 aussteuern. Ich habe eben erst eine ambulante Reha hinter mir,die schon viel eher hätte sein müssen. Wozu mich die voherigen Ärzte nicht hin geschickt haben. Die erste wiedereingliederung war im Februar/März und ist damals von der BG beendet worden. Es kann doch wohl nicht sein,das die Bg mich zum arbeitsamt schicken kann,obwohl ich einen Arbeitsplatz habe und ich es erneut noch einmal versuchen will. Ist die BG dazu berrechtigt?

Ausserdem wurde bislang noch kein Gutachten gemacht.

ich danke im vorraus, lg karin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?