Hat man Anspruch auf Witwenrente, wenn man als Paar zusammengelebt hat, aber nicht verheiratet war?

Support

Liebe/r Maria67,

Fragen und Antworten dürfen auf finanzfrage.net nicht dazu genutzt werden, kommerzielle Dienstleistungen anzubieten. Die Werbung in Deinem Beitrag wurde daher gelöscht.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.finanzfrage.net/policy. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

5 Antworten

Woher wusste ich bloß, dass nach Deinen nichtssagenden Antworten eine Frag mit einem Link kommt?

So langsam wird das langweilig!

Müllfrage, um hier einen Link unterbringen zu können.

Aber dann lies Dir mal die Texte auf dieser Webseite durch. Vielleicht lernst Du dann anständig Deutsch schreiben!

Der Linkinhalt ist auch an den Haaren herbei gezogen. Auf der einen Seite eine Lebensgemeinschaft, auf der anderen eine phantastische Ideengemeinschaft. Leider ohne Substanz, wie die Hauptfrage. So geht Witwenrente nicht.

2

Maria:

Die beiden "lebten aber ach ich weiß nicht genau, ewig zusammen" und haben in dieser Ewigkeit sich niemals darüber Gedanken gemacht, wie die  Versorgung in der Zeit danach aussieht. Demnach hat er ihr auch  niemals die Betriebsvereinbarung gezeigt und erläutert, wonach nur der überlebende Ehegatte zum Empfang der Betriebsrente (ein Teil davon) berechntigt ist.   Kaum zu glauben.

Muss der Nachbar ausziehen?

Mein Nachbar hat jahrelang mit seiner Lebensgefährtin in ihrem Haus zusammengelebt. Nun musste sie nach längerer Krankheit in ein Pflegeheim, da er die aufwändige Pflege nicht übernehmen konnte. Bereits im Krankenhaus wurde ein amtlicher Betreuer für sie eingesetzt, was bis heute niemand von uns nachvollziehen kann. Angehörige gibt es keine. Der Betreuer hat jetzt wohl auch noch den Auftrag erhalten, das Haus zu verkaufen, und unser Nachbar kann offensichtlich nicht dagegen tun. Hat er eigentlich keine Rechte? Hat er keinen Anspruch darauf, in dem Haus wohnen zu bleiben? Schließlich waren die Beiden fast 20 Jahre zusammen, wenn auch nicht verheiratet. Aber das ist doch in der heutigen Zeit kein Problem mehr. Man kann ihn doch jetzt nicht so einfach auf die Strasse setzen?

...zur Frage

Hallo, mein wohnsitz ist DK. bekomme witwenrente aus DE. wo muss ich einkommensteuer machen

Ich wohne seid 4 Jahren in DK. Wegen witwenrente muss ich steuer inDE.abgeben.?

...zur Frage

Muss ich die Hälfte Zahlen wenn ich aus der Bürgschaft genommen werde

Hallo

Habe da ein problem und zwar habe ich für meine Ex-Freundin eine Bürgschaft über nommer und bin jetzt durch ne umschreibung raus. Muss ich die Hälfte der gebüren mit übernehmen. Ich wuste davon nichts das sie was dafür bezahlt hat?????

Gruss DeGabbas82

...zur Frage

Hausbau und Trennung in nicht Ehelicher Gemeinschaft

Hallo werte Communiy, erbitte mal Eure Hilfe folgendes zum Sachverhalt, Hab mit meiner Lebensgefährtin ein Haus gebaut. Habe die Kredite aufgenommen und stehe respektive natürlich auch im Grundbuch. Sie hat 2.000€ beim Plastern dazugesteuert und 300€ zum Unterhalt dazugetragen. Weiterhin hat sie Möbel mit eingebracht, welche sie zu größten Teil wieder nach dem Auszug mitgenommen hat Die ganze Beziehung hat 4 Jahre angehalten. Ich habe Sie mit ca.6.000€ abgefunden., ihre neue Wohnung tapeziert und beim Umzug geholfen. Nun droht sie mir trotzdem mit einem Anwalt um sich die Arbeitsstunden noch vergüten zu lassen. Ich bin niemand der wegen ein paar Euro einen Streit herbeiführen möchte, aber so langsam komme ich an meine finanziellen und persönlichen Grenzen. Wie verhält sich denn die rechtliche Situation hinsichtlich nicht ehelicher Gemeinschaft und der daraus resulierenden "Gütertrennung".

Vieken Dank im Voraus für Eure qualifizierten Antworten.

Gruß tracky

...zur Frage

Erbt Witwe, wenn schon in Trennung und Scheidung geplant?

eine Bekannte hat's schwer getroffen: ihr Mann ist bei einem Unfall verstorben. Jetzt geht's um die Frage, wer erbt, denn die beiden lebten getrennt und wollten sich scheiden lassen. Ein Testament gibt es nicht (meines Wissens).

Wie lange gilt die Witwe als Noch-Ehefrau? Wann verliert sie den Anspruch einer Ehefrau beim Erbe?

  • solange verheiratet / nicht vor Gericht geschieden?
  • solange Scheidung nicht eingereicht?

Kennt jemand den Sachverhalt?

...zur Frage

Waisenrente ein Elternteil geht 2. Ehe ein, Stiefkind, Witwenrente

Hallo, Ich hätte eine Frage bezgl. der Waisenrente, der Fall liegt schon einige Zeit zurück, würde mich aber doch interessieren: Also: Vater verstorben 1968 mit 43 Jahren, die Mutter war zu dieser Zeit 38 Jahre alt. Es gingen 3 Kinder aus dieser 1. Ehe hervor. Die Mutter hat noch einmal geheiratet 1975. Wie lange hat es damals das Waisengeld gegeben,? Bis zur 2. Eheschließung oder bis jedes Kind 18 Jahre alt war. Wie hat man es damals beantragt - über die Rentenversicherung ? Wie hoch könnte es gewesen sein, für ein Kind (gab es eine Staffelung) ? Gibt es (noch) Stellen wo man einsehen kann, ob die Mutter es überhaupt beantragt hat? Das gleiche würde mich auch mit dem Thema Witwenrente interessierren? mfg von monerl

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?