Anschlussfinanzierung auf privaten Kredit möglich?

2 Antworten

Aus Sicht der Bank handelt es sich um eine "stinknormale" Baufinanzierung.

Das bedeutet, dass über eine Objektbewertung der Beleihungswert des Objekts festgelegt wird und über den Schuldner eine Bonitätsprüfung erfolgt.

Der mit der Privatperson geschlossene Kreditvertrag ist für die Bank irrelevant, auch alle dafür zugrundegelegten Werte.

Ob die Bank die eingetragene Grundschuld übernimmt oder Löschung und Neueintrag verlangt, das liegt im Ermessen der Bank und ist auch vom Beleihungswert abhängig.

15

...Banken akzeptieren Grundschulden zu Gunsten von Nicht-Banken in der Regel nicht und verlangen daher meist eine Neueintragung...insbesondere bei eingetragenen Briefgrundschulden...

0

Aus Sicht der Bank ist das keine Anschlußfinanzierung. Es wird daher wie bei einer Erstfinanzierung geprüft, wie hoch der Wert der Immobilie ist und, ob der Antragsteller kreditwürdig ist.

15

...im allgemeinen Sprachgebrauch ist das sehr wohl eine Anschlussfinanzierung ;-)

0

Die Bank gibt an, dass eine eingeräumte optionale Sondertilgungsmöglichkeit bei der Nichtabnahmeentschädigung nicht berücksichtigt wird, stimmt das?

Muss mein Immobiliendarlehen leider schon vor der ersten Auszahlung des Kredits kündigen und daher eine Nichtabnahmeentschädigung entrichten. Bank weigert sich die optionale Sondertilgung von einer bestimmten Summe jährlich mit einzukalkulieren. Sie behauptet, nur vertraglich fest gebundene Sondertilgungen werden berücksichtigt, nicht vertraglich eingeräumte optionale Sondertilgungen.... Ist das gesetzlich berechtigt?

...zur Frage

Eingetragene Grundschuld durch Schwiegereltern, Verbindlichkeiten bei Trennung?

Hallo zusammen.

Ich habe mit meiner inzwischen Ex Verlobten vor eineinhalb Jahren ein Haus gekauft. Da ihr Vater relativ "flüssig" ist, hat er uns 150000 dazu gegeben.

Das Geld wurde bei Hauskauf quasi als Eigenkapital und zur Finanzierung genutzt.

Sprich wir haben nur die Restsumme über die Bank finanziert und das Geld von meinem Schwiegervater für Kaufnebenkosten, den Rest der Kaufsumme, sowie Renovierung in Eigenleistung genutzt.

Der Schwiegervater hat sich über diese 150000 eins Grundschuld auf das Haus eintragen lassen, neben der Grundschuld bei der Bank(280000).

Das Haus soll verkauft werden, wird aber nicht die gesamte Summe erbringen.

Bin Ich in diesem Fall dem Vater meiner Ex Verlobten überhaupt zu irgendwelchen Rückzahlungen verpflichtet?

Es gibt keinen Darlehensvertrag oder ähnliches. Nur die Grundschuldeintragung.

Ich gehe davon aus das die Bank zuerst ihr Geld bekommt(evtl sogar mit Vorfälligkeitsentschädigung?).

Und er somit nur einen Teil seines Geldes.

Anderes Vermögen besitze ich nicht.

Vielen Dank im vorraus

Stefan

...zur Frage

Sanierungskredit ausgeschöpft und nun?

Mein Elternhaus habe ich geerbt (Wert ca. 400.000 €), ich habe KfW und Bankkredit samt Anschlusskredit laufen über insgesamt 150.000 €. Da ich noch eine Eigentumswohnung vermiete (Wert 80.000 €) und auch im Haus selbst auch eine Wohnung vermiete, kann ich monatlich 1200 € abtragen an Zins und Tilgung für beide Kredite. Jetzt wird es noch teuer als gedacht, trotz vorsichtiger Planung sind ungeahnte Schäden an Leitungen im Haus zutage getreten, die das ganze nochmal um 10.000 € teurer machen. Kann ich auf die unbelastete Eigentumswohnung eine Hypothek aufnehmen, ohne noch einen Eintrag ins Grundbuch für die Bank akzeptieren zu müssen?

...zur Frage

Anschlussfinanzierung Grundschuld

Hallo, mal folgendes angenommen: Bank A hat einen Grundschuldeintrag von € 200000.-, von Bank A gibt es zwei Darlehen. Nun möchte ich ein Darlehen mit Bank B umschulden. Wie läuft das mit der Grundschuldsabtretung? Kann nur ein Teil der Schuld abgetreten werden? Ist Bank B benachteiligt?

...zur Frage

Grundschuld freigeben

Hallo!Ich habe vor 5 Jahren ein Darlehen für eine selbstgenutzte Wohnung genommen.Für das Darlehen wurde eine Grundschuld von 130000 bestellt.Vor 1 Jahr habe ich noch ein Darlehen für den Kauf noch eine Wohnung (zur Vermietung) bei der selben Bank aufgenommen.Für das Darlehen wurde eine Grundschuld von 60000 bestellt(die Wohnung kostet genau soviel),aber Im Darlehensvertrag wurde als Sicherheit zusätzlich noch die Grundschuld von meiner Wohnung eingeschrieben. Jetzt nähert sich die Anschlussfinanzierung und ich habe keine Ahnung ,wie es weiter läuft,wenn ich z.b.meine Bank (Sparkasse) wechseln würden möchte?Kann ich das jetzt überhaupt? Für Ihre Antworten werde ich sehr dankbar.

...zur Frage

Die ETW-Finanzierung für den Kauf einer 3. Eigentumswohnung ist bisher gescheitert, habt Ihr einen Rat?

Hallo, ich habe eine Rente von 1000,-Euro als Frührentner (52). Zwei Etw. Gesamtwert ca. 200000,-Euro.Eine bewohne ich selbst und die andere ist für 350,- netto vermietet. Drei Rentenversicherungen Kapitalwert 74000,-Euro. Zwei Rentenvers. werden am 1.3.2016 mit 45000,-Euro ausgezahlt. Die dritte RV läuft bis 2027 und dient als Sicherheit für eine Restschuld von 22000,-Euro Die Darlehensrate beträgt 310,-Euro(250,-EuroTilgung) und wird durch 350,-Nettomieteinnahmen getragen.

Nun möchte ich eine dritte Etw.(144000,-Euro) kaufen und möchte das aus dem Verkauf meiner zweiten Etw.(ca. 100000,-Euro) finanzieren. Keine Bank gibt mir einen Kredit obwohl ich eine Viertelmillion an Sicherheiten bitte. Problem ist ich brauche jetzt(!!) Geld damit ich bei dem günstigen Angebot der dritten Wohnung noch zum Zuge komme. Hat jemand Lösungsvorschläge? Das ich ein Opfer der Finanzkrise und den damit verbundenen strikteren Richtlinien der Banken bin ist mir klar aber ein guter Lösungsvorschlag wäre hilfreich. In einem Jahr habe ich durch Verkauf der zweiten Etw. und Auszahlung der Rentenversicherungen abzügl. der Restschuld einen Überschuß von ca.120000,-Euro bis 130000,-Euro. Zusätzlich zur Rente habe ich den Geldwerten Vorteil daraus, dass ich weder Miete noch Darlehen für meine eigengenutzte Whg. zahle. Ich habe also sozusagen 1300,-Euro bis 1400,-Euro an Einkommen zur Verfügung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?