Anschaffungskosten bei Fonds

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich sind die Ausgabeaufschläge - so weit berechnet - zusätzliche Kosten die die Rendite schmälern.

Zur Berechnung einer Nettorendite müssen allerdings noch die weiteren Kosten abgezogen werden, die zudem variabel sind.

Es ist bei der Frage unklar, welchen Zweck Du verfolgst: Renditeberechnung oder steuerbarer Gewinn?

Dass die Renditeberechnung ohne Ausgabeaufschlag (AA) erfolgt, liegt ganz einfach daran, dass die Bank selber nicht an seine Daseinsberechtigung glaubt. Du solltest daher ganz unverfroren die volle Gutschrift des AA verlangen. Daneben weiß die unschuldige Fondsgesellschaft nicht, wieviel AA die Vertriebspartner ihren Kunden abknöpfen. Daher wird in den Performancestatistiken immer von 0 % AA und voller Wiederanlage zu 0 % AA und ohne jedwede Steuern und sonstigen Kosten ausgegangen. Eine richtige, seriöse Renditeberechnung berücksicht alle diese Kaufnebenkosten!

Wenn jedoch tatsächlich beim Kauf Kaufgebühren (AA & Co., nicht jedoch Zwischengewinne) abgezogen werden, dann sind diese Anschaffungskosten steuerlich beim Verkauf gewinnmindernd (soweit die Spekulations- oder Abgeltungssteuer greift).

Das ist kein Unfug. Unfug wäre es alle Anleger unter einem Kamm zu ziehen und als Finanztrottel zu bezeichnen. Es gibt durchaus Anleger die in der Lage sind sich Ihre Fonds selbst auszusuchen, indem sie sich intesiv mit dem Thema auserandersetzten. Natürlich geht das nicht von heute auf morgen, aber das ist durchaus eine Möglichkeit Kosten zu sparen und dadurch die Rendite zu erhöhen. Ich muss Dir aber recht geben, daß sich die wenigsten damit ausernandersetzten wollen und dadurch nur durch Fehler dazulernen, die die Ersparnisse womöglich deutlich übersteigen. Daher ist ein kompetenter Berater für die Mehrheit unverzichtbar. ...Da sich viele lieber wochenlang damit beschäftigen welches Auto mit welcher Ausstattung gekauft wird, aber nicht einmal "Bock" haben das Verkaufsprospekt von einem Produkt durchzulesen und dafür mal 1 Stunde zu opfern. Geiz ist G.eil, aber nur für diejenigen, die bereit sind auch die entsprechende Zeit für eine Anlage zu opfern. Ich habe auch 6 Wochen gebraucht um die Fonds herauszufinden, die für mich geeignet sind. In der Zeit habe ich so einiges über die Hintergründe von Fonds gelernt, wovon ich vorher nur wenig wußte.

Was möchtest Du wissen?