Anrechnung als Einkommen beim BaFög?

2 Antworten

Eigentlich weiß man doch, dass das Bildungskreditprogramm  eine weitere Möglichkeit der Ausbildungsfinanzierung ist, die ergänzend zum BAföG zur Verfügung steht. 

Der Bildungskredit ist von Einkommen und Vermögen der Auszubildenden oder ihrer Eltern unabhängig.

Da ich daran zweifele, dass Du darüber nicht informiert bist, beschleicht mich das Gefühl, Du willst uns Deinen Link zu Werbezwecken unterjubeln.

Oh mein Gott nein, kann den Link auch entfernen. Ich bin nur geschockt da ich mir auch sicher war das es ein Kredit ist und es keinen Einfluss auf das BaFög haben sollte. 

Ich habe hier jedoch einen Bescheid vorliegen in dem steht das mir dieser Kredit voll angerechnet wird auf die kommenden Monate des BWZ und mein Anspruch somit auf 0€ gegangen ist, das alles nachdem ich denen die Unterlagen des Bildungskredites zukommen lassen habe. 

Wie kann das sein das die das einfach so komplett anrechnen ? 

0

Lass Dir (Voll-)Waisenrente zahlen, zusammen mit dem Job sollte das reichen, da würdest Du eh keine Förderung nach BAFöG bekommen, und den Kredit solltest Du ebenfalls nicht brauchen.

Bafög bzw. Kfw-Kredit vollständig als Einkommen bei Höhe des Mitgliedschaftsbeitrag?

Hallo,

in meinem Tanzverein gibt es die Möglichkeit, einen geringeren Mitgliedsbeitrag zu zahlen, wenn das monatliche Einkommen 700€ nicht überschreitet. Da ich Bafög bzw. ab nächstem Monat einen Kfw-Kredit erhalte und einen Aushilfsjob habe, überschreite ich diese Grenze. Nun wollte ich fragen, ob denn das gesamte Bafög da hinzugerechnet werden kann, da ich die Hälfte ja zurückzahlen muss und es somit nicht mein Geld ist? Gleiches gilt natürlich für den Kfw-Kredit, der ja dann in voller Höhe zurückgezahlt werden muss. Es ist ja nur eine Leihgabe. Ich hoffe, mir kann jemand helfen.

...zur Frage

Bin über 18, wohne zuhause, besuche die FOS-Soziales (Privat) und kriege keinerlei Unterstützung

Weder Bafög steht mir zu noch will ich Hilfe von meinen Eltern (die haben Schulden)

Bitte kommt mir nicht mit BaföG, ich kriege es einfach nicht weil ich keine Ausbildung habe und noch zuhause wohne. Ich versuche es gerade über den Bildungskredit des Bundesverwaltungsamt in Köln, aber selbst der steht mir nicht zu ! Was für andere Möglichkeiten habe ich noch (AUSSER KINDERGELD und andere) an Geld bzw. an einen Kredit zu kommen ?

Bitte um Hilfe, danke jeden

...zur Frage

Bank gab Darlehen an den Sohn als Strohmann einer unpfändbaren Person, was sie wusste. Haftet er?

Eine nicht kreditwürdige Person schiebt ihren Sohn als Strohmann vor, um einen Kredit bei einer Bank zu erhalten. Diese weiß davon und gibt wunschgemäß den hohen Kredit. Sie will nun das Geld von dem Sohn zurück, der es jedoch seinem Vater gab, der es nicht mehr zurückzahlen kann. Muss der Sohn für die Rückzahlung des Darlehens einstehen?

...zur Frage

Bekommt man einen Kredit trotz Schufa-Eintrag?

Hey,

hab da mal eine Frage. Ist es heutzutage überhaupt noch möglich einen Kredit trotz Schufa zu bekommen? Es kommen demnächst ein paar Kosten auf mich zu, mit denen ich nicht gerechnet habe und deshalb bräuchte ich einen kleinen Kredit. Ich hab jedoch Angst, dass ich den Kredit nicht bekomme, wegen meines Schufa-Eintrags. Was glaubt ihr?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Rückfrage des Finanzamts zu Bildungskredit?

Hallo zusammen,

ich habe von einer Privatbank einen Bildungskredit zur Förderung während meiner Erstausbildung, also Studium erhalten. Da das Studium teuer war, vor allem die Materialien (Kunststudium) hat das niedrige Bafög (höchstens 230 euro) nicht ausgereicht. Jetzt arbeite ich und zahle den Kredit ab. Die Tilgungsraten kann ich nicht von der Steuer absetzen, aber die Zinsen des Kredits (Kontokorrentkredit, der nach Studium umgebucht wurde). Diese Zinsen habe ich 4 Jahre problemlos absetzen können.

Nach einem Umzug möchte das neue Finanzamt nun (4 Jahre später, ... super) wissen, wozu ich den Bildungskredit eingetlich genutzt habe. Da das, wie schon erwähnt ein Erststudium war und ich den Kredit an sich eh nicht absetzen konnte, habe ich keine Belege usw. einbehalten. Aber ein Bildungskredit fördert doch das gesamte Studium? Sprich ich habe damit das selbe bezahlt, was mein halbes Bafög nicht decken konnte, sprich Miete, Materialien, Verpflegung usw.

Wie soll ich so eine Frage überhaupt richtig beantworten können? Gibt es denn eine Definition was ein Bildungskredit ist und was ich davon bezahlen darf? Die Frage kam mir doch etwas ungewöhnlich vor. Beantworte ich diese eher allgemeint mit "Sicherung und Förderung der Erstausbildung" oder brauchen sie jeden Beleg vom belegten Brötchen bis zum letzten Radiergummi?

Viele Grüße

...zur Frage

KFW-Kredit zinsfrei zurückzahlen? Brauche Hilfe!

Liebe Forengemeinde,

ich habe ein KFW Gründerkredit beantragt und auch bewilligt und ausgezahlt bekommen. Der ist projektgebunden - da sich die Zwecke und die Investitionshöhe meiner Firma jedoch geändert haben, möchte ich den Kredit wieder zurückzahlen.

Meine Frage nun: Geht dies Zinsfrei? Bisher wurde noch keine Rate eingezogen/bezahlt.

Hier die entsprechende Passage im Kreditvertrag:


"Der Kreditnehmer hat das Recht, den Kredit außerplanmäßig ganz oder in Teilbeträgen, die volle 500 € oder ein Mehrfaches betragen, jederzeit zurückzuzahlen.

Außerplanmäßige Rückzahlungen werden auf die nach dem Tilgungsplan zuletzt fälligen Raten angerechnet, sofern der Kreditnehmer bei Rückzahlung nicht gegenüber der Hausbank schriftlich eine Herabsetzung der laufenden Tilgungsraten bei unveränderter Gesamtlaufzeit wünscht. Die Hausbank ist berechtigt, bei außerplanmäßigen Rückzahlungen eine Vorfälligkeitsentschädigung zu berechnen. Gesetzliche Bestimmungen bleiben unberührt."


Wer kennt sich aus? Wie hoch wird, wenn, die Vorfälligkeitsenschädigung ausfallen?

Vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?