Anlage in ETFs als passives Einkommen?

3 Antworten

1) Wo du schon den MSCI World genannt hast, nehme ich den gleich als Beispiel. Er hat durchschnittlich 7% Rendite pro Jahr eingebracht. Keine Bank der Welt wird dir 7% Zinsen auf das Tagesgeld geben. Ich bekomme soweit ich weiß nicht mal 1%.

2)Wenn du dir den Chart der letzten Jahre anschaust, wirst du feststellen, dass der MSCI World dauerhaft nur gestiegen ist. Klar gab es zwischendurch viele Einbrüche, aber diese haben sich mit der Zeit wieder erholt. Die Weltwirtschaft wächst immer weiter und so lange wird auch der Kurs auf lange Sicht bleiben/steigen. Sollte die gesamte Weltwirtschaft zusammenbrechen, bringt dir dein Bargeld auch nichts mehr. Selbst wenn das Risiko hoch wäre, wärst du bei 50€/Monat ja nicht finanziell ruiniert.

3+4) Gibt diverse Vergleiche, kann ich nichts zu sagen, da ich bei der Comdirect bin.

5) Keiner kann in die Zukunft schauen und bei einem langfristigen Investment in Form eines Sparplans ist Spekulation meiner Meinung nach fehl am Platz. Ich bin auch noch nicht so lange dabei, habe mich aber viel damit beschäftigt. Steig ein, wenn du einsteigen willst. Natürlich kann die aktuelle Kriese ein guter Zeitpunkt sein, ich habe auch im März investiert und seitdem 19% Gewinn eingefahren.

Vielen DAnk für deine Antwort! 19% Gewinn? Wird dieser Gewinn einem am Ende auch ausgezahlt/ausgeschüttet? Ich lese mich gerade noch richtig ein, aber würde schon etwas bevorzugen, wo ich regelmäßig das Geld dann auch sehe und auf die Seite schüppen kann^^

0
@SaraRecharge

Der wird nicht ausgeschüttet.Der bleibt im Etf, es sei denn du verkaufst anteile. Ausschüttende Etfs schütten nur Dividende von den Aktien aus.

2
@SaraRecharge

Ich könnte jetzt alles verkaufen und hätte

19% Rendite

-Gebühren für den Trade

-ggf. Steuern

1
@St0ne

Vieviel Prozent würde dir nach Abzug der Gebühren und Steuern bleiben?

0
@SaraRecharge

Bei Comdirect fallen noch 0,0025% des Volumens an Gebühren an, jedoch mindestens 2,50. Dazu kommen noch 26% auf Kapitalerträge, wenn du mit deinen Erträgen auf über 9??€/Jahr kommst (weiß gerade den genauen Freibetrag nicht auswendig). Ich hätte somit immer noch eine Rendite von ca. 15%.

1

Ich erzähle einfach mal von meiner Erfahrung mit ETFs - gute und schlechte ^^ Es ist halt immer eine Frage, wann man einsteigt und wann verkauft. Ich habe vor einigen Jahren mal ein ETF auf 3 D-Druck Aktien gekauft. Ich war damals davon überzeugt und das war ja auch berechtigt. Ich habe für ca. 127 Euro gekauft. Bei ca. 220 Euro hatte ich den Verkauftsauftrag erteilt. Leider wurde dieser knapp nicht erreicht. Danach ging es stramm bergab :( Ich dachte damals, dass ist eine kurze Kurrektur und dann geht es wieder aufwärts. Heute hab ich den ETF immer noch. Nachdem er durch Corona bei ca. 85 Euro war, ist er jetzt fast wieder bei meinem Kaufkurs angekommen :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Achso was ich noch hinzufügen will: Wenn ich heute auf einen langfristen ETFs setzten würde, dann würde ich ETFs auf erneuerbare Energien und Wasserstoff kaufen. Ich glaube damit kann man auf lange Sicht überhaupt nichts falsch machen.

0

Deine Fragestellung zeigt, dass Du noch viel zu wenig Grundlagenwissen hast, um Dich im WErtpapierhandel zu betätigen..

ETFs und Tagesgeld kann man nicht miteinander vergleichen, weil es sich dabei um unterschiedliche Anlageformen für völlig unterschiedliche Ziele handelt.

Was für ein "passives Einkommen" (weißt Du, was das ist?) möchtest Du denn mit einem "Vermögen" €1000 erzielen?

Um Deine Fragen sinnvoll zu beantworten und Deine Wissenslücken zu füllen, müsste man einen halben Roman schreiben und das ist sowohl vom Platz- als auch vom Zeitaufwand in einem Forum wie diesem nicht machbar.

Meine Empfehlung:

Leg Deine €1000 als Rücklage auf ein Tagesgeldkonto.

https://www.finanztip.de/tagesgeld/

Falls Du regelmäßig Geld "investieren" willst, leg jeden Monat €50 in einen ETF-Sparplan auf den MSCI-World. Allerdings nur Geld, auf welches Du mindestens 10 Jahre verzichten kannst. ETFs sind nicht "... eher für eine langfristige Anlage geeignet", sondern ausschließlich dafür.

https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/

https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/fondssparplan/

https://www.finanztip.de/wertpapierdepot/

Was möchtest Du wissen?