Anlage AV in Steuererklärung was heißt unmittelbar und mittelbar?

2 Antworten

bei ledig kann man nur unmittelbar berechtigt sein. mittelbar wäre über den Ehegatten

Unmittelbar heißt ich selbst bin förderfähig durch das was ich tue (versicherungspflichtige Arbeit, Verbeamtung etc).

Mittelbar förderfähig heißt, ich selbst gehöre nicht zum förderfähigen Personenkreis bin aber mit jemandem verheiratet (bzw. lebe in gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaft), der die Bedingungen erfüllt.

Nachweis der Riester-Rente in der Steuererklärung

Ich habe gelesen, dass die Anbieterbescheinigung in Papierform abgeschafft werden soll und das Ganze elektronisch an das zuständige Finanzamt übermittelt werden soll. Heißt das, dass ich jetzt keine Unterlagen von meinem Versicherungsanbieter bekomme? Da ich die Riester-Rente dieses Jahr zum ersten Mal in der Steuereklärung aufführen werde, weiß ich nun gar nicht, wie ich mit der "Anlage Vorsorgeaufwand" (früher AV ) verfahren soll.

...zur Frage

Steuererklärung für 2017 / Freibetrag ja oder nein?

Hallo,

ich habe eine Frage und zwar erfülle ich sämtlich Punkte um keine Steuererklärung abgeben zu müssen also ledig, Arbeitnehmer usw...
Allerdings heißt es das wenn ich Freibeträge auf meiner Lohnsteuerkarte eingetragen habe muss ich eine abgeben. Jetzt steht unter Punkt 20 bei der Lohnsteuerkarte Steuerfreie Verpflegungszuschüsse bei Auswärtstätigkeit (150EUR) Jetzt mein Frage ist das jetzt ein Freibetrag oder nicht ? Danke schon mal.

...zur Frage

Falsche Berechnung des Gewinns bei der Mitteilung über steuerpflichtige Leistungen aus einem Altersvorsorgevertrag nach Kündigung Riester?

Hallo,

ich habe vergangenes Jahr (2015) meinen Riester-Vertrag bei der DWS gekündigt und mach nun meine Steuererklärung. Hier ist mir nun etwas aufgefallen, was so nicht stimmen kann:

Ich habe in Summe über 4 Jahre und 8 Monate 9128 Euro eingezahlt. Zusätzlich wurden noch Zulagen in Höhe von 616 Euro eingezahlt, also in Summe 9744 Euro. Zum Zeitpunkt der Auflösung war der Vertrag 9899,03 Eur Wert. Ich habe also 155,03 Euro Gewinn gemacht. Mir wurden dann zum Auflösungszeitpunkt die Zulagen und die gewährten Steuervorteile in Höhe von 3563,81 Euro abgezogen..okay, die habe ich ja auch zuvor erhalten und die stehen mir nun nicht mehr zu. Ausgezahlt wurden mir also 6335,22 Euro. Soweit alles korrekt und nachvollziehbar.

Nun hätte ich damit gerechnet, dass ich die 155,03 Euro Gewinn noch versteuern müsste. Ich habe ja effektiv (nach Verrechnung der Zulagen und zurückzuzahlenden Steuererstattungen) 6180,19 eingezahlt und 6335,22 Euro ausgezahlt bekommen.

Jetzt habe ich von DWS die Mitteilung über steuerliche Leistungen aus einem Altersvorsorgevertrag ($22 Nr. 5 Satz 7 EStG) erhalten. Hier werden mir in Position 7 -416,37 Euro und in Position 8d 8129,24 Euro ausgewiesen. In Summe also 7712,87 Euro. Diese muss ich in Steuererklärung in die Anlage R eintragen und somit versteuern. Das heißt, ich muss hiervon nochmal Rund 3000 Euro Steuern nachzahlen. Hier kann doch etwas nicht stimmen. Normalerweise entspricht die Summe aus Position 7 und 8d dem Gewinn, der mit dem Riester erzielt wurde...also 155,03 Euro.

Hat jemand etwas ähnliches erlebt und/oder kann mir jemand erklären, woher diese extreme Steuernachzahlung kommen kann? Oder hat DWS hier etwas falsch ausgefüllt in der Bescheinigung?

...zur Frage

Steuererklärung noch machen nach Riester Rückzahlung?

Hallo, Situation: 2009 1xRiester abgeschlossen, dann i-wann festgestellt, dass es 2 Verträge sind, auf die jeweils die halbe Prämie geflossen ist, 2013 nach Einschaltung eines Anwalts, Auflösung eines Vertrags, Rückerstattung der gesamt einbezahlten Beträge eines Vertrages , nicht Rückkaufswert, es ist keine normale Kündigung gewesen! Der andere Vertrag bleibt normal bestehen. Ich, ledig, angestellt, keine Kinder, Lstkl.1, nur 21km Fahrstrecke pro Weg, keine sonstigen Aufwendungen, nur Kontoführung und die üblichen Versicherungen, bin lt. Finanzamt nicht zur Steuererklärung verpflichtet. Ich wollte sie aber machen, da ich immer so 250€ raus bekam, bevor ich den Riester hatte(2008). Ist es jetzt für mich von Nachteil, wenn ich jetzt noch 2010,11 und 12 einreiche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?