Anlage 20% Rendite Geldanlage Geld anlegen Genussrecht Aktie Genussschein Geld verdienen

Support

Lieber Fragensteller, liebe Antwortende,

es ist ja schön, dass ihr das Thema so ausführlich diskutiert, trotzdem ist es sehr wichtig, dass ihr stets freundlich und respektvoll miteinander umgeht. Viele von euch sind Experten auf ihrem Gebiet und können fachkundig weiterhelfen - wenn sich ein Antwortender die Mühe macht und seine Einschätzung abgibt, dann sollte die Antwort zumindest mit Dank gewürdigt werden. Inhaltlich kann man ja jederzeit diskutieren, ob die Aussage in dem spezifischen Kontext sinnvoll und richtig ist. Bitte achtet etwas mehr auf den guten Ton. finanzfrage.net ist dafür da, dass man sich gegenseitig hilft - da ist es schade wenn die Diskussionen ins Persönliche abdriften.

Freundliche Grüße

Jürgen vom finanzfrage.net Supportteam

Herzliche Grüsse

finanzfrage.net vom finanzfrage.net-Support

7 Antworten

Hallo, ich bin neu hier und habe hier die Bestätigung gefunden die ich brauchte. Da diese frage schon zwei Jahre alt ist und es die Firma LouisXV noch gibt.

Zum Rest kann ich nur sagen das man immer gründlich Recherchieren sollte denn es gibt Nirgends eine 100% sichere Anlage. Denn ich hätte 2008 beim "Sicheren" Tagesgeld schon beinah mal 20000€ eingebüßt (Kaupthing Edge). Während ich im fast selben Zeitraum seit 2009 bei Prokon bin und immer pünktlich meine 8% Zinsen bekomme (6% Grundzins +2% Gewinn) nicht wie angenommen 6%+8%. Und im Gegensatz zu Banken regelmäßig in Form von Newsletter über Prokon informiert werde.

PS. Da sich hier gerne über die Rechtschreibung lustig gemacht wird kann ich mich nur bei jedem den es stört entschuldigen das ich LRS habe und jeder Fehle der drinnen ist bei Rechtschreib24.de übersehen wurde.

du solltest dir erst einmal klarwerden was du willst ! 10 - 20 % rendite ist zocken- mit oder ohne nadelstreifen. z.zt sind nicht einmal staatsanleihen mit ein paar punkten über festgeld sicher. wenn du zocken wilst geh ins spielcasino dort hast du wenigstens für eine kurze zeit unterhaltung

Ich habe jetzt etwas ganz tolles gefunden. Das werde ich mal unter die Lupe nehmen. Unter www.genussrechte.biz gibt es einen Anbieter, der importiert anikisierte Möbel aus der Zeit des Barock, die sind wunderschön und da muss es wohl eine entsprechende Gewinnspanne geben, dass der eine so hohe Rendite auswerfen kann. Im übrigen muss man dort nur 3 Monate anlegen, ab 1000 Euro. Ich habe ein paar Euro schon bei auxmoney angelegt. Aber das hier scheint mir doch viel besser u sein. Zumal man hier bei genussrechte.biz Bilanzen und BWA offen legt und sogar eine Schufaauskunft im Original angegeben hat. Nicht nur einen score. Alles scheint plausibel.

Dann versuche es doch auch mal bei Smava.

0

Für mich ist der Personalaufwand bei LouisXV im Verhältnis zum Umsatz nicht nachvollziehbar. Da der Arbeitsaufwand und Lebensunterhalt des Geschäftsinhabers aus dem Jahresüberschuss zu decken ist, erscheint mir hier ein Schwachpunkt und Risiko des Konzeptes.

Ferner ist auffällig, dass in der Schufa-Auskunft das Einzahlungskonto für die Genusskapitaleinzahlungen nicht genannt wird. Das Genusskapital haftet offenbar nachrangig und nicht gesamtschuldnerisch zum Eigenkapital. Der Freistellungsauftrag erscheint mir etwas handgestrickt. Irritierend sind dort die Options- und Termingeschäfte.

0
@LittleArrow

Nun muss man sich diese Firmenunterlagen mal noch genauer ansehen, z. B. den Zeichnungsschein http://genussrechte.biz/app/download/5778369071/LouisXVzeichungsschein01102011.pdf

Der Verfasser spricht ziemlich unentschlossen mal von Zinsen (§ 6), mal von Gewinnanteilen (§8, 11). Vermutlich hat er das Dokument mit dem Namen Zeichnungsschein Genussrechte LouisXV 1. Trance selber in "Trance" verfasst. Diverse weitere orthografische Besonderheiten und Inkonsistenzen lassen ein autodidaktisches Zusammenwürfeln vermuten. Die praktische Rechtlosigkeit des Genusscheininhabers im Falle gesellschaftlicher Änderungen, einschl. Auflösung (§ 11), ist die logische Folge. Insgesamt ist der Genusscheininhaber weit von einer gesamtschuldnerischen Verantwortung des Eigentümers entfernt.

Der Schufaauskunft und dem Impressum ist eine registrierte Firmierung nicht zu entnehmen.

0
@LittleArrow

Was der Firmeninhaber von der Schufasuskunft hält, steht ja auch in dessen Genussrechtprospekt. Und ehrlich gesagt, das es dort ein paar Rechtschreibfehler gibt, interessiert mich nicht besonders. Ich meine, dass es die Inhalte sind, die zählen, nicht die äußere Form. Ein buntes Prospekt muss ja zudem auch bezahlt werden. Was die Zahlen angeht, so mus man hier zwischen den Zahlen lesen. dss ist von Kleinunternehmern ja bekannt. Anders geht es heutzutage ja nicht mehr. Das muss man aber wissen. Ich selbst war auch kurz selbständig und habe dabei kmpl. umdenken müssen. Es ist schon gewaltig, was da an Wissen notwendig ist und regelrecht gewalttätig, was ander Mitmenschen, die in Lohn und Brot stehen diesen Selbständigen manchmal antun. Die Firma LouisXV ist eine Einzelfirma, die kann also gar keine Registrierung haben. Wozu auch? Damit sie sich gem. GmbH-Gesetz hinter der Einlage verstecken kann????? Wie gesagt, und ob der Tranche oder Trance schreibt, ist doch nebensächlich. Zudem sind die Möbel die er verkauft ein Traum, da verzeih ich dem schon mal das eine oder andere. Also ich kann die Skepsis nicht verstehen. Da hätte ich mal ein Frage: gibt es von Toyota - wenn ich dort eine Aktie kaufe - für mich die Möglichkeit die Bilanzen aller daran beteiligten Firmen zu lesen und zu durchdringen? Wie lange bräuchte ich dafür? Könnte ich da ein Urteil abgeben? Nein! Und trotzdem vertraut man einfach, weil man meint, dass die Aktien - beim Kauf - unten ist, nicht mehr weiter nach unten gehen kann und demnächst wieder hoch geht. Berechnen oder kalkulieren kann man das nicht. Bei LouisXV, da hat man es einfacher. Vorausgesetzt, man ist kaufmännisch gut drauf und weiss über kleine Firmen und die Hintergründe der Geschäftsinhalte bescheid. Das muss für eine Bewertung alles zusammenkommen. Ich bin ja in der glücklichen Lage hier über Möbelbau und Antiquitäten auch noch bescheid zu wissen und ich kenne den Markt. Als Direktimporteur steht der LouisXV mit deren Struktur eine rosige Zukunft bevor. Da hält die Konkurrenz nicht mehr lange durch. Ich war heute morgen bei der LouisXv im Lager. Die Firma ist eine Goldgrube im wahrsten Sinne des Wortes und ich habe für die Hausbank derer keine Worte, warum die die LouisXV im Regen stehen lässt.

0
@marcsander20

Das klingt ja alles super. Du brauchst keine solche Bilanzen, da sie ohnehin nicht ie Wahrheit enthalten und auch nicht vollständig sind. Nun hast Du doch Deine Geldanlagemöglichkeit gefunden!

Nur: Wer ist die Hausbank?

0

4% Rendite in einem Monat. Strategie

Sehr geehrte Community-Mitglieder. Ich habe eine Strategie entwickelt, wie gefällt sie euch.

Ich erkläre mal kurz: Ich habe einen Startkapital von 10.000 Euro. Ich handle nur Euro vs Dollar. Ich riskiere pro Tade 0,2% vom Startkapital. Mein StoppLoss liegt bei -30%( Wenn das Eingesetzte Geld 30% an Wert verliert, dann wird automatisch verkauft)Es wird ein Hebel von x100 benutzt. Nähmen wir mal an, dass ich die 20 Euro verliere. Am nächsten Tag setzt ich wieder erneut soviel Geld ein + meine Tagesziel von 0,2% pro Tag, sodass ich bei einem Kursanstieg von 0,3% meine Verluste ausgleiche und einen Gewinn von 20 Euro pro Tag mache. Ich hoffe das war verständlich. Dies kann ich ingesamt 7 mal durchführen. Am siebten Tag ist mein ganzes Kapital verloren.

In einem Monat würde ich mit dieser Strategie 4% rendite erwirtschaften.

Was die welt des Devisenhandels angeht bin ich ein unwissender Neuling. erleuchtet mich, ob diese Strategie vernünftig ist.

Meine Strategie Rechnung:

..............Einsatz......Verlust........Kapital

Tag 1........20.............6...............9994

Tag 2........200...........60..............9934

Tag 3........420...........126............9808

Tag 4........906,66.......272............9536

Tag 5 ........1880.........564............8972

Tag 6........3826,66.....1148...........7824

Tag 7.........7720.........2316..........5508 (Schmerzensgrenze)

Am 7. Tag wird 7720 Euro eingesetzt. Bei einem Hebel von x100 und einem Kursanstieg von 0,3% würde ich 2316 Euro gewinnen. Wenn man das Gewinn dem Kapital draufrechnet (7824+2316=10140) dann habe ich einen Gewinn von 140 Euro in 7 Tagen. Pro Tag habe ich also 20 Euro verdient.

Dies ist noch eine Bespiel strategie. StopppLoss, Risiko, Moneymanagement und Gewinnerwartung werden sch noch ändern. Ich arbeite noch daran

...zur Frage

Wie ist der Kauf eines Zimmers in einem Pfelgeheim zu bewerten?

Immer mehr Pflegeheime werden gebaut und es können auch Privatleute Wohnungen kaufen. Meistens auf garantierte 20 Jahre mit einer Rendite von um die 5 Prozent. Der Käufer muss sich nicht um die Vermietung kümmern, nicht um Renovierung, das bezahlt der Betreiber. Also an sich eine sorgenfreie Investition, die mich auch interessiert.

Aber wie sind die Risiken? Kann der Betreiber auch in Zukunft gut wirtschaften? Man sagt, der Bedarf an Pflegeheimen wächst entsprechend der alternden Gesellschaft. Aber werden vielleicht momentan zu viele Pflegeheime gebaut? Geht der Trend nicht wieder zu mehr Zu-Hause-Pflege? Auch die Gesetzgebung unterstützt dies, z. B. dadurch, dass Arbeitnehmer sich eine finanziell unterstützte Auszeit für die Pflege von Angehörigen nehmen können. Dadurch werden Pflegeheime immer öfter nur noch in den letzten Wochen und Monaten des Lebens benötigt.

Was passiert, wenn der Betreiber Pleite geht? Vermieten kann man ein Zimmer in einem Pflegeheim nicht selber. Verkaufen? Wer kauft ein solches Zimmer in einem insolventen Pflegeheim? Ich habe gerade mal versucht, bei Immowelt.de und immoscout24.de eine gebrauchte Pflegeimmobilie zu finden, ist mir nicht gelungen.

Gibt es Fachleute, die ich fragen könnte? Die betreuende Bank halte ich für zu parteiisch. Anderen Banken traue ich auch nicht, die sagen vielleicht eh nichts dazu und wollen ja verkaufen. Hat jemand vielleicht einen Tipp?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?