Angst vor Erbschaftsstreit - darf ich Pflegekosten mit Sparguthaben begleichen?

2 Antworten

Hallo,

o je, die liebe Familie ......ein immer wiederkehrendes leidiges Thema :-((

wie ist Mutter'n denn noch so drauf, betr. Folge Schlaganfall / Demenz z.B. ?

Lass dich nicht von der Schwester im Vorfeld verunsichern, auch ein Anwalt kostet Geld !

Ansonsten....zu Lebzeiten kann Mama über ihre Ausgaben/Schenkungen doch frei verfügen. Wenn die Betreuung überwiegend einseitig durch dich erfolgte, würde ich mir in diesem ob. geschilderten Fall evtl. kleinere finanzielle Zuwendungen mit Datum/ Summe/ Grund/ schriftl. von Mutter bestätigen lassen. Dies erleichtert spätere Erbstreitigkeiten.

Du bist als Pflegende Tochter (betr. Erbe) im Moment noch etwas priveligierter als deine Schwester und kannst ebenfalls vorsorgen. informiere dich u.a. deshalb auch hier:

https://www.erbrecht-heute.de/erbschaftssteuer/haeusliche-pflege-kann-man-anrechnen-auf-das-erbe/

Für weiter Infos füttere den Browser ansonsten mit Begriffen wie z.B. *Erbe/Anrechnung pflegender Angehörige*

Alles Gute !

Vielen Dank für die Info.Mein Problem ist aber dass ich nicht weiss ob ich zu Lebzeiten von meiner Mama etwas vom Sparkonto abheben darf um es für die Pflege zu verwenden.Dadurch wird ja dann das Erbe meiner Schwester schmählert. Unterschreiben (Demenz) geht nicht mehr aber ich hab ja sowieso eine Vollmacht übers Konto.

0
@Pauline213

Du kannst Geld für die Mama vom Sparkonto abheben und es auch für die Mama verwenden. Erben kann man nur was übrig bleibt. Sie hat ja das Sparkonto nicht für die Schwester angelegt sondern für Zeiten wo es gebraucht wird.

Liebe Grüße

2
@Pauline213

Na sicher kannst du Geld, welches ohnehin der Mutter gehört, für dessen Pflege verwenden. Du hast das Vertrauen und die Vollmacht nicht ohne Grund von der Mutter bekommen.

Du solltest aber schon allein auf Grund der Beweissicherung un im eigenen Interesse, über Einnahmen und Ausgaben Buch akribisch führen!

Ich kann mich erinnern, dass hier vor einigen Monaten ein ähnliches Prozedere geschildert wurde. Es ging dabei um die gerichtliche Auseinandersetzung zweier Geschwister und um den Erbteil des kürzlich verstorbenen Elternteils. Obwohl die Pflege überwiegend (wie auch von dir beschrieben) einseitig erfolgte, verlangte die an der Pflege unbeteiligte Schwester den gleichen Erbanteil.

Leider hatte die gutgläubige pflegende Tochter sich keine Gedanken um die anfallenden Ausgaben die zur Betreuung nötig waren gemacht.

Sie konnte die jahrelangen Kontobewegungen vom Konto des Elternteils nicht zweckbestimmend nachweisen. Es blieb letztlich nur, sich selbst einen Rechtsbeistand zur Wahrung ihrer Rechte zu nehmen. (siehe oberen Link)

So kann man natürlich auch ein Erbanteil an die RA verbraten ..... "Geschwisterliebe" sollte anders aussehen !

Wie es letztlich ausgegangen ist, keine Ahnung, hat man uns nicht mitgeteilt.

Sei also schlauer, du bist informiert !!!

0
@Rechtlich

generell schon richtig, aber .....siehe meine Antwort !!! ;-)

" der Mensch kann nicht in Ruhe leben, wenn's dem Nachbarn (hier der Schwester) nicht gefällt " !!!

1
@Rechtlich

Ja, logischerweise ist die Fragestellerin durch Deine Antwort gegen jegliche Rückforderungsansprüche der Miterbin gefeit.oder was war nochmal die Frage, also rein "rechtlich"

0
@Gaenseliesel

Deine Antwort habe ich gelesen. Da du es schon richtig formuliert hast brauchte ich das nicht. Wollte deine Aussage nur untermauern. Also alles gut. Ich selbst habe auch solche Geschwister. Dennoch egal wie ist ein Sparkonto nicht Bestandteil des Erbes. Wenn Sie in ein Pflegeheim müßte, müßte das Sparguthaben auch aufgebraucht werden und die nehmen keine Rücksicht auf die Schwester. Und weisen der das auch nicht nach. Den es gehört nach wie vor der Mama.

0

Die Frage an sich ist ja schon beantwortet, deshalb nur noch ein Hinweis von mir:

Wenn Du Geld von Mutter, egal, ob vom Giro- oder Sparkonto abhebst und ausgibst, dann hebe die Rechnungen/Quittungen gut auf. Damit kannst Du später einmal den Nachweis führen, dass es für Mutter und nicht für Dich war.

Kreditkarte kündigen - Schulden?

Hallo Liebe Community hoffe ihr seit gut in das Neue Jahr gestartet.

Bei mir hat es mit einen Finanziellen Tiefpunkt begonnen. es geht auch Weiter

Folgendes Anliegen habe ich. Das Thema ist nicht Neu bin nur einer von vielen. Los ging es im Oktober 2015 hab damals die free Mastercard Gold der Advanzia Bank in Österreich beantragt und Erhalten. ist Vergleichbar mit der gebührenfrei. War damals noch Student und bekam ein Stipendium. Bin dann aber raus geflogen mir sind die Hochschulen eher zu schwierig. Anfang lag das Limit bei 500 wurde mit der Zeit aber Hoch gesetzt hab jetzt über 1 Jahr immer die Raten gezahlt. Anfangs nur 20 im Monat jetzt sind 2500 offen in den letzten Monaten haben die Zinsen die Mindeat Zahlungen gefressen.

Meine Situation bekomme derzeit nur den Unterhalt von 200 meinw Eltern sind im Ausland und Leben von Sozialhilfe. Hab letztes Jahr für 1 Monat ein Bezahltes Praktikum gemacht für Arbeits integration von Arbeitsamt. Bekomme kein Arbeitslosengeld. Bin bei einen Jugend Couch. Am Dienstag ist der Termin bei der Psychiaterin dort soll eine Lern schwäche eventuell Fest gestellt werden und ob ich Zukünftig Anrecht auf eine Mindest Sicherung Habe

Habe ende Dezember die Mahnung bekommen von der Bank 37% Zinsen und 20€ insgesamt 127€ bis zum 16.1.17 hatte aber noch andere Rechnungen und bin nun Pleite. Müsste heute Überweisen da das Kreditkarten Konto in Luxemburg ist zumindest ist mein eigenes Konto in Plus weis nicht was mich nach der ersten Mahnung erwartet das Karten Limit ist erachöpft und die Karte seit der Mahnung gesperrt.

Weis jetzt nicht was tun. bin 24 soll ich Selbst kündigen? oder Warten? Gibt es legale Finanz Sannierungs Angebote oder sollte ich bald Hello Privat Insolvenz sagen?

War oft sehr Genau mit den Zahlungen aber ist jetzt alles zu viel geworden. Bin wohl auch Stammgast bei Inkasso Büros dies wäre dann die 3 Forderung. innerhalb von 2 Jahren es ist sehr schwierig für mich das Richtige Im Berufsleben zu finden.

Meine Schwester hat nächste Woche eine Op und mein Opa liegt auch im Krankenhaus. Mein Vater hatt auch viele Schulen und ist an den Nerven erkrankt die Ehe wurde geschieden ist ein schwieriges Thema Schulden.

Möchte selber aus diesen Ponzisystem aussteigen Die Banken schaffen durch Girargeld Geld aus dem nichts und verlangen das die Nehmer. es zurück zahlen Plus zinsen damit die ihre Schuld bei der Giralbank decken können. Durch dieses System steigt die Inflation.Es wird immer mehr zusammen brechen. Der Staat hat auch Schulden bei der Giralbank und dadurch das Neue Schulden gemacht werden um alte zu zahlen geht der Teufelskreis immer weiter und wir Bürger bekommen dies am meisten zu spüren.

Wir werden Verarscht und Manipuliert so Lange wir glauben das wir das aus den Nichts geschaffene Geld plus Zinsen an die Bank zurück Zahlen müssen wird dieses Betrugssystem funktionieren. Ich glaube nicht mehr daran

Wir müssen da alle raus. Schönen Abend

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?