Angestellt 30,5 Wochenstunden gehalt 1250 € brutto + minijob auf 450 Euro. Darf ich ein Kleingewerbe anmelden? Was ist zu beachten?

1 Antwort

Vermutlich meinst Du ein Gewerbe als Nebenerwerb, mit einem Umsatz von unter 17.500,- (Kleinunternehmer), bei dem Umsatzsteuer nicht erhoben wird.

Rechtlich darfst Du es anmelden. Wer Dich hindern könnte wäre Dein Arbeitgeber, für den Fall, dass Du ihm mit Deinem Gewerbebetrieb konkurrieren würdest.

Sonst steht dem nichts im Wege. Der Gewinn (Einnahmen - Ausgaben) ist zusammen mit Deinem Gehalt zu versteuern.

1

Also bedeutet das für mich, das Nebengewerbe muss voll versteuert werden?oder wie darf ich das verstehen?

0
68
@Emorej

Ja, mit Deinem persönlichen Steuersatz. Der Gewinn kommt zu Deinem Gehalt dazu. Das Gehalt landet über die anlage "N" in Deiner Einkommensteuererklärung, der Gewinn über die Anlage "G".

1
1

Ok. Eine letzte frage:  wenn ich zu dem Hauptjob und nebengewerbe einen minijob mache muss dieser auch versteuert werden  

0
68
@Emorej

Beim Minijobs trägt der Arbeitgeber pauschal alle Abgaben mit ca. 32 %. Da sind 2% Steuer enthalten. Die darf er Dir abziehen. Ist aber auf jeden Fall billiger als auf Lohnsteuerabzug.

0
1
@wfwbinder

Also bleibt der Auszahlungsbertrag des minijobs wie immer !? Muss ich  den  dann nicht bei der Steuererklärung  angeben?

0
68
@Emorej

 Also bleibt der Auszahlungsbertrag des minijobs wie immer !? Muss ich  den  dann nicht bei der Steuererklärung  angeben?

Nein, der darf nicht in die Steuererklärung, dann würdest Du es ja voll versteuern müssen. Du sollst ja von der Pauschalisierung profitieren.

1

Teilzeitjob, 450 € Job und Gewerbe: wie viel Einkommensteuer fällt an?

Ich bin Teilzeit angestellt und verdiene dort 1250 € brutto, dann habe ich noch einen 450 € Job und ein Gewerbe.

Nun ist meine Frage, wenn ich z.B. im Gewerbe 5000 € / Jahr verdiene.....

... muss ich ja keine USt ausweisen weil ich ja unter die Grenze falle.... ... aber wie schaut es bei der Einkommenssteuer aus? Wie viel wird da auf mich zukommen?

Ich will eben wieder in meinem Gewerbe arbeiten und würde 18 € / Std verlangen. und hab mal hochgerechnet, dass ich ca. auf 5000 € im Jahr komme. Aber nun wüsste ich gerne was am Ende ich von 18 € habe, und ob ich evtl. den Std. Lohn erhöhen muss, wenn ich zu viele Abzüge habe. Ich habe keine Ausgaben oder so.

Würde mich sehr über Hilfe freuen. danke.

...zur Frage

Minijob und Kleingewerbe - Familienversichert?

Es liegt folgender Sachverhalt vor: Meine Frau hat einen Minijob mit einem Verdienst von 410 Euro. Nebenbei hat sie ein Kleingewerbe. Welche Bezugsgröße (405 Euro oder 450 Euro) für die kostenfreie Familienversicherung muss hier angenommen werden? Mein bisheriges Verständnis ist so:

  • Wenn man nur einen Minijob hat, dann muss man 450 Euro annehmen.
  • Wenn man nur selbstständig tätig ist, dann muss man 1/7 der monatlichen Bezugsgröße also momentan für das Jahr 2015 405 Euro annehmen.
  • Aber wie ist es bei der Kombination eines Minijob und einer selbstständigen Tätigkeit? Wenn ich 405 Euro annehme wäre eine kostenfreie Versicherung aufgrund des Minijob-Verdienst von 410 Euro garnicht mehr möglich. Bei einer Annahme von 450 Euro könnte meine Frau einen monatlichen Gewinn von 40 Euro erzielen.
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?