Angenommen man hat zwei Hausratversicherungen laufen, würden dann beide bezahlen bei Schaden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, der Schaden muß nur einmal bezahlt werden. Und es ist die Frage, wie die Versicherungen reagieren. So wie das einschätze könnte eine verschwiegene Doppelversicherung Anlaß zur Anfechtung wegen arglistiger Täuschung geben.

Wenn man z.B. einen Gesamtneuwert von 100000 Euro hat und besitzt zwei Policen á 50000 Euro Versicherungssumme, so erhielte man im Schadenfall von jeder Versicherungs die Hälfte des Schadens ersetzt. Man muss üblicherweise im Antrag und auch in der Schadenmeldung angeben, ob man eine weitere Police besitzt. Hat man diese Angabe unterlassen, könnte es Schwierigkeiten bis hin zur Versagung des Versicherungsschutzes geben. Also: entweder eine der beiden Policen kündigen oder beide Versicherer von der jeweils anderen Police informieren. Auch eine Überversicherung ist verboten und sollte entsprechend zurückgeführt werden.

aber hallo-du hast Ideen-natürlich geht das nicht. In der Schadensmeldung mußt du ja wahrheitsgemäss evtl. Doppelversicherung angeben- sonst wäre es Betrug.

Kostet ein Berliner Testament weniger als zwei einzelne Testamente beim Notar?

Ein Freund behauptet, er habe für ein Berliner Testament zweimal Gebühren bezahlt, also für jeden Ehepartner einzeln- ist das wirklich so? Ist das dann insg. teurer als würden beide Eheleute jeweils ein einzelnen Testament machen?

...zur Frage

Eigenes Kind verursacht Schaden an meinem Auto. Zahlt Versicherung und wenn ja, welche?

Der Schaden ist beim Einparken passiert und die Reparatur würde laut Werkstatt über 500 € kosten. Zahlt dann die private Haftpflicht meines Kindes (volljährig, Familienhaftpflicht) oder geht das nur über meine Vollkasko? Also zahlt die Vollkasko überhaupt, wenn der Schaden von einem Familienmitglied verursacht wurde? Soweit ich weiß, zahlt diese ja auch selbstverschuldete Schäden.

...zur Frage

Kann Anwalt zweimal bei unterschiedlichen Rechtsschutzversicherungen die Gebühren verlangen?

Möglicherweise greifen zwei Rechtsschutzversicherungen und ich habe somit eine zuviel. Mein Anwalt will das für mich abklären und frägt bei beiden um Rechtsschutz nach. Kann ich ihm vertrauen? Kann er zweimal die Gebühren verlangen? Was habe ich für einen Schaden?

...zur Frage

Welche Konsequenzen hat die Lüge der Werkstatt? + ....Schadensbehebung ohne Auftrag des Kunden?

In der Werkstatt (Lakiererei) ist bei der Behebung eines Schadens ein weiterer Schaden (hintere Stoßstange beschädigt) entstanden. Wir wurden über den Vorfall nicht informiert. Der zusätzliche Schaden wurde ohne unsere Absprache behoben. Erst bei Abholung hat man uns darüber informiert, daß ein Kunde auf die hintere Stoßstange gefahren sei, dies gleich gemeldet und bezahlt habe. Nun sind wir vor fertigen Tatsachen gestellt worden. Wir nahmen das zur Kenntnis und haben einen Anwalt eingeschaltet, da es zudem noch andere Auffälligkeiten gab die zu bemängeln waren. Nun bekamen wir eine Antwort vom Anwalt der Werkstatt , in dem er zugibt, daß doch ein Mitarbeiter den Schaden verursacht hat und nicht wie angegeben ein Kunde!!! Warum er den Schaden ohne uns zu informieren durchführte, schweigt er. Nun zu meinen zwei Fragen: Welche Konsequenzen hat es, daß er uns angelogen hat. Das ein Mitarbeiter statt ein Kunde den Schaden verursacht hat? Zweite Frage: Welche Konsequenzen hat das, daß er den Schaden ohne uns zu informieren bereinigt hat? Was er laut unserem Anwalt nicht durfte? ....werde diese Fragen nächste Woche auch meinen Anwalt stellen. Würde mich freuen, wenn ich schon vorher mein Wissen erweitern dürfte. Danke.

...zur Frage

Frist Schadenmeldung Vollkaksoschaden ?

Habe einen Vollkaskoschaden zu melden, der schon eine Zeit her ist. Da nun eine andere Versicherung den Schaden an meinem Auto nicht bezahlt hat, stellt sich mir die Frage der Schadenmeldefrist. Mein Makler sagt , kein Problem, theoretisch zwei Jahre Verjährungszeit. In den Bedingungen steht aber, es müßte sofort gemeldet werden. Was stimmt ?

...zur Frage

Vandalismus vor Einzug in eigene 4 Wände-Bau über Bauträger- wer bezahlt den Schaden?

Ein Bauträger baut derzeit ein Mehrfamilienhaus gegenüber unseres Zuhauses. In der Nacht waren Vandalen im Rohbau unterwegs und haben sehr viel zerstört. Der Einzug für die Käufer wird sich vermutlich nun verschieben- ich denke, kein unerheblicher Schaden für die Käufer, die sicher schon Teilzahlungen geleistet haben. Mich würde interessieren: Wer kommt für den Schaden auf, angenommen, man macht die Schmierfinken nicht ausfindig-bezahlt der Bauträger den Schaden, ist er gegen sowas versichert-oder trifft das die einzelnen Käufer schon selber?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?