Angenommen man gewinnt im Eurojackpot?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r VettelFan,

auf Finanzfrage.net sollen konkrete, spezifische und ernstgemeinte Fragen beantwortet werden. Es handelt sich nicht um eine klassische Diskussionsplattform. Bitt ein zukünftigen Fragen beachten.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

10 Antworten

  1. Äußerst unwahscheinlich, dass ich gewinne, ich habe nämlich keinen Scheinabgegeben.

  2. Hätte ich es getan udn würde gewinnen, bräuchte ich in meinem Alter im Prinzip gar keine Anlagestrategie entwickeln, denn wenn ich Monatlich 125.000,- ausgeben würde, wäre das Geld erst an meinem 100. Gebutstag am Ende.

  3. Tatsächlich würde ich mir vermutlich ein schönes Haus bauen lassen udn drum rum einen eigenen Golfplatz.

  4. Dann vermutlich wie blnsteglitz ganz viel Reisen udn einen 2stelligen Millionenbetrag in Startups investieren. Mit einem weiteren 2stelligen Millionenbetrag eine Stiftung gründen, die Leuten hilft, die unverschuldet in Not geraten sind.

was würdet ihr machen wenn ihr heute Abend den 60 Millionen Jackpot gewinnen würdet?

Einen Teil festanlegen ohne Kapitalverzehr und und einen größeren Teil risikostreuend reinvstieren. Meine Firma erweitern...ja doch, aber Silber....

Da ich vom Fach bin, würde ich das Geld sicherlich gut anlegen. Einen Teil für die kurzfristige Liquidität den Rest sicher und rentabel um den Rest des Lebens mit guter Lebensqualität leben zu können. Aber auf keinem Fall in Gold oder Silber.

blnsteglitz 12.09.2014, 17:17

wie lange willst du leben? ;-)

Mit 60 (!) Millionen hast du doch ne supergute Lebensqualität - oder etwa nicht??????

2
Niklaus 12.09.2014, 22:27
@blnsteglitz

Mit guter Lebensqualität wollte ich ausdrücken, kein Stress wegen der Kohle zu haben und auch keine sonstigen bezahlbaren Sorgen zu haben.

Wie lange ich noch leben will, wer weiß ???

0
wfwbinder 12.09.2014, 20:36

Abwandlung eines Volksliedes:

Gold und Silber lieb ich sehr, doch wozu gebrauchen?

Bin Ganz Deiner Meinung, beides sind Spekulationsobjekte und für eine seriöse Geldanlage nicht zu empfehlen.

Aber ein Lottospieler kann ja 10 % in Metalle anlegen.

0

Hallo VettelFan, als Umfrage wäre deine Frage akzeptabel aber dennoch, sieh dir mal den Punkt 7 der Richtlinien des Forums an:

Auch bei Umfragen gilt, dass der Ratgeber-Charakter im Vordergrund steht. Nicht erlaubt sind reine Spekulationsfragen, wie „Wer wird deutscher Meister?“, „Wie findet Ihr xy?“ oder persönliche Umfragen nach Vorlieben (bspw. Mode, Auto, Essen).

Zu deiner Frage, also ich würde den größten Teil heimlich im Garten vergraben. So viel Geld macht mir angst, ich hätte keine ruhige Minute mehr in meinem Leben.

K.

blnsteglitz 14.09.2014, 18:54
größten Teil heimlich im Garten vergraben

na hoffentlich in meinem... oder haste nicht gewonnen?

0

Rege Diskussion führt zur Regel Diskussion...... Kein Diskussionsforum....

Ok...... Für "einen Teil" von 60 Mio. bekommst Du gerne ein 10-jahres Festgeld...... Aber wieso?!? Willst Du Dir Die guten Zinsen sichern?!? Denk nach!!

Ach schön, silber wird in den nächsten 25 Jahren knapper.... Und in 26 Jahren steigt die Produktion wieder?!?

10 Jahre zinslos Geldanlegen und den Rest zinslos in Industrie und Edelmetall mit Lagerkosten anlegen...... Gib mir die 60 Mio. Dann kriegst du monatlich eine Apanage und am Ende Deines Anlagehorizonts 50 Mio. Von mir.... Dann hatte wenigstens ich Zeit was sinnvolles damit anzufangen....

Einzig sinnvolle ist die Idee im Freitagslotto zu spielen, wenn auch nur anstelle von Samstags bzw. Mittwochslotto.....

LittleArrow 12.09.2014, 19:12

gerne ein 10-jahres Fest geld

Mein Rat für VettelFan: diese Anlageform unbedingt auf einen Betrag zu beschränken, der von der Einlagensicherung gedeckt wird. Wieviel Konten müssen das also etwa sein, wenn man 10 Jahre lang monatlich über € 100.000 verfügen will?

Mit dem Rest kann man noch genug Anlagealternativen suchen. Ich fürchte, dass der Fragesteller in Zeitnot geraten würde, da ja auch noch der Duden gelesen werden muss.

1

Google mal Nelson Bunker Hunt. Der ist durch Silber zum Millionär geworden. Vorher war er Milliardär.

Das Thema Silber ist damit erledigt.

Google mal die Goldpreisentwicklung ab Mitte der 80er Jahre.

Das Thema Gold ist damit erledigt.

Google mal die Konditionen von Festgeld und setze sie in Verhältnis zur Inflationsrate.

Das Thema Festgeld ist damit erledigt.

Was bleibt übrig: Aktien(auch Aktienfonds) und Immobilien.

Privatier59 13.09.2014, 07:42

Juhu!!!!! Ich hab gewonnen. Na ja, nicht die 61 Mio, sondern 30 Euro. Sagt mir jemand hier, wie ich daraus in Jahresfrist 61 Mio. mache? Gibt es vielleicht Optionen auf Neo Media?

1
Finanzschlumpf 14.09.2014, 21:11
@Privatier59

Bei uns im schwäbischen sagt man da : Der Teufel schei... immer auf den gleichen Haufen ;-)

2

Wenn ich das richtig sehe, triffst Du in diesem Forum ungefähr auf 0,00008% möglicherweise Betroffene!

was würdet ihr machen wenn ihr heute Abend den 60 Millionen Jackpot gewinnen würdet

Reisen - reisen und nochmals reisen.... warum anlegen?

Sollte ich noch schnell spielen? ;-)

Ich würde Dir einen Duden kaufen, Thomas. Vielleicht kannst Du dann überzeugendere Fragestellungen schreiben;-)

Niklaus 12.09.2014, 17:09

Sorry aber das ist eine Antwort, die ängstliche Menschen veranlasst hier keine Frage mehr zu stellen.

1
vulkanismus 12.09.2014, 17:22
@Niklaus

In dem Fall wäre das auch besser. Lies mal seine erste Frage.

3
LittleArrow 12.09.2014, 18:58
@Niklaus
die ängstliche Menschen

Wer "60 Millionen Jackpot" gewinnt, sollte nicht nur ängstlich sein, sondern auch Angst um sein Leben haben:-( Insb. wenn es sich um Euros handelt.

1
EnnoBecker 13.09.2014, 01:35
@Niklaus
die ängstliche Menschen veranlasst hier keine Frage mehr zu stellen.

Mir wäre lieber, wenn sich Schluderer und Zeitdiebe davon betroffen sähen. Nebenan ist wieder eine Frage in Kleinschreib, die genau deshalb n den Orkus gehört.

1

Was möchtest Du wissen?