Angebot von Möbel Inhofer über Finanzierung von Möbeln: Zahlpause bis 2010, ohne Zinsen, kann das sein?

2 Antworten

Ganz einfach, es gibt bei den Möbeln eine große Spanne zwischen listenpreis und dem möglichen, sagen wir Barpreis.

Da es im Möbelhandel, anders als bei den Autos, keine Tabellen der hersteller gibt und die Fabriken von No Name Möbel viele sind, kann ich Preise machen wie ich will.

Habe ich eine Couchgarnitur und hänge ein Schild dran 5.000,- Euro, bin aber bereit die für 3.500,- abzugeben, kann ich Dir eine Zahlpause von 2 Jahren einrichten, weil ja 2 Jahre á 10 % gerade mal 735,- Euro einschl. Zinseszins sind. dann die Ratenzahlung.

Ich bin mir sicher, wnn DU zu dem Möbelhausgehst, nachdem Du Dir de Summe, bei der hausbank geholt hast, bekommst Du einen recht dicken Barrabatt.

Die zahlen die Zinsen an deren Hausbank natürlich aus dem Rohgewinn, anders geht es nciht.

Manche können gar nicht anders und müssen finanzieren lassen - da ist es egal, wie oder woher Zinsen oder so. Hauptsache Möbel und das auf Raten.

Bausparvertrag FuchsImmo1 (XS) Mindestsparbetrag zur Zinssicherung?

Uns wurde von einem unabhängigen Bankberater / Vermittler, der FuchsImmo1 (XS) Bausparvertrag für die Finanzierung der Restsumme nach der Zinsbindung bei unserer Hausbank, empfohlen.

Nun sind wir etwas stutzig geworden, da er uns zugesichert hat, dass wir, ohne regelmäßige EInzahlung, einen garantierten Zinssatz für die FInanzierung haben, das können wir uns nicht vorstellen und finden auch in dem Vertragsentwurf nichts dazu.

Vielleicht weiß hier jemand über diesen Tarif Bescheid und kann uns behilflich sein.

...zur Frage

Möglicher Kredit von Santander Consumer Bank über 2.000 Euro zu 6,98 % Zinsen - ist das ein gutes Angebot?

Mein Girokonto bei der Sparkasse ist überzogen (habe Miese über dem Dispo), sollte es dringend ausgleichen, nun habe ich ein Angebot der Santander-Bank vorliegen: 2.000 Euro zu 6,98 % Zinsen (das sei der effektive Jahreszins) - ist das ein gutes Angebot?

...zur Frage

Möbel im Mietvertrag enthalten?

Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Vermieter. Meine Vormieterin ist 3 Monate bevor ich eingezogen bin, gestorben. Nun war zu Beginn meines Einzuges noch ihre sämtlichen Dinge in der Wohnung, von Kleider über Krankenakten bis hin zu Möbeln in der Wohnung. Ich hatte damals mit meinem Vermieter die Abmachung (mündlich) getroffen, dass ich diese Dinge nicht übernehmen will, insbesondere die verrauchten Möbel nicht. Nachdem jedoch niemand diese Dinge (nach mehrmaligen Aufforderungen) abgeholt hat, habe ich sie teilweise in den Keller geräumt oder entsorgt. Bis auf die Einbauküche und die Einbauschränke habe ich alles entrümpelt. Nun möchte ich kündigen und mein Vermieter möchte dass ich sämtliche Möbel zurück in die Wohnung räume, da er sie mir ja zur Nutzung zur Verfügung gestellt hat. Weder im Mietvertrag noch sonst wo ist so etwas festgehalten.

Muss ich dafür aufkommen? Gehören diese Möbel überhaupt ihm?

...zur Frage

Wir haben über die Interhyp ein gutes Angebot für einen Immobilienkredit, was muss man beachten, wenn man nicht bei der Hausbank einen Kredit abschließt?

...zur Frage

Angebot von Möbel Inhofer für Wohnungsmöbel - 50 Monate keine Zinsen - hat Angebot einen Hasenfuß?

Habe ein Angebot von Möbel Inhofer bekommen, die würden meine Wohnzimmermöbel finanzieren und für 50 Monate keine Zinsen verlangen. Ist da irgendein Hasenfuß dabei?

...zur Frage

Finanzierung übers Internet unbedenklich?

Wir sind gerade dabei uns um ein Forward-Darlehen bzgl. der Anschlussfinanzierung unseres Baudarlehens zu erkundigen. Viele Angebote im Internet sind bzgl. der Zinsen deutlich günstiger als die der Hausbank. Wer von euch kann uns eine Bank empfehlen, die günstige Zinsen bei Forward-Darlehen anbietet und zugleich auch seriös ist. Wer hat Erfahrung mit Darlehensabschlüssen übers Internet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?