Muss ich Angaben in falschen Feld UStVA melden bzw. korrigieren lassen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Keine Ahnung, was Zeile 41, Ziffer 2 ist, aber nichtsteuerbare sonstige Leistungen sind es doch trotzdem.

Ich würde hier gar nicht korrigieren, sondern das über die Umsatzsteuererklärung machen. Voraussetzung ist, dass du die richtige Konten bebuchst. Vernünftige Programme steuern das dann in das richtige Formularfeld ein.

Übrigens bereits bei der UStVA - was die Frage aufwirft, ob du denn überhaupt zutreffend gebucht hast. Die Prüfung geschieht anhand des Katalogs des § 3a UStG bzw, bei Eingangsumsätzen anhand § 13b UStG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von megler
10.02.2016, 13:54

Zeile 41, Ziffer 21 ist die Spalte für Einnahmen von Unternehmen, für die aber die Unternehmen gemäß der Reverse-Charge-Regelung die Umsatzsteuer in ihrem EU-Land abführen müssen. Ich habe versehentlich Einnahmen von Privatpersonen und Unternehmen zusammengeschmissen und als Gesamtsumme dort eingetragen. Von dir habe ich nun aber erfahren, dass ich die Summe der Privatpersonen gar nicht nennen muss, sodass ich dort eine Falschangabe gemacht habe. Gibt es dabei ein Problem oder muss ich es korrigieren? Alle Steuern habe ich ja immer korrekt gezahlt, es geht nur darum, ob diese Falschangabe Probleme machen kann.

Danke!

0

Was möchtest Du wissen?