Angabe getrennt lebend beim Finanzamt

2 Antworten

  • getrennt leben ist eine gegebenheit. sie dauert solange an, wie man getrennt lebt, also entweder wieder zusammenzieht, oder sich scheiden läßt.

  • Die Begründung "eigene Steuererklärung wegen selbständigkeit" ist etwas seltsam, denn dann dürften ja verheiratete und nciht getrennt lebende Paare keine gemeinsamen Erklärungen machen.

  • eigentlich ist das was ihr in den letzten Jahren gemacht habt nicht korrekt gewesen, aber das nur als kleine Anmerkung.

die Antwort von meandorist richtig, denn die Voraussetzungen für eine Zusammenveranlagung sind folgende:Ehegatten werden nach § 26 Abs. 1 EStG auf Antrag zusammen veranlagt, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind:unbeschränkte Steuerpflicht beider Ehegatten,nicht dauerndes Getrenntleben.

Es genügt, wenn diese Voraussetzungen zu einem beliebigen Zeitpunkt entweder zu Beginn oder im Lauf des Veranlagungszeitraums gleichzeitig vorgelegen haben. Es fehlt bei diefragende an der Voraussetzung des "nicht dauerndeden Getretrenntleben."

Spekulationssteuer? Grundbuch 50% Tochter 50% Mutter?

Wohnung wurde vor 5 Jahren gekauft. Tochter wohnte immer in der Wohnung Mietfrei . Nun soll die Wohnung verkauft werden. Mit Gewinn. Muss ich als Mutter (habe nicht mit in der Wohnung gewohnt) beim Verkauf Spekulationssteuer zahlen.

...zur Frage

Getrennt lebend, welchen anspruch habe ich

Ich lebe von meinem Mann getrennt, wohn bei meiner Mutter. Mein Ex hat die ganze Zeit die versicherung von dem Auto bezahlt, das ich damals mit genommen habe. Nun verlangt er per Rechtsanwalt, die gesammte summe von mir. Habe zur Zeit kein festes Enkommen, da ich immer nur ein paar Tage im Monat arbeiten kann,(nicht genug arbeit im Betrieb). Habe damals auf das Haus und alles andere verzichtet, schriftlich festgehalen, per Notar, hatten noch Schulden im Haus, darum. Was kann ich nun tun, kann ich trotz allem noch Unterhalt verlanngen und kann er das Geld bei mir einklagen, er hat nix schriftliches, und das Auto lief die ganze Zeit auf seinem Namen. Vielen Dank S........

...zur Frage

Alg1 danach Hausfrau?

Ich habe eine Frage, ich werde ab 01.09 ALG1 beziehen da ich nach 14 Jahren im Gegenseitigen einvernehmen das Arbeitsverhltnis aufgehoben wird ( Ich müsste auf Schicht arbeiten und die Betreuung meiner Kinder ist so nicht gewährleistet) 6+3 Jahre alt. Natürlich würde ich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, Jetzt würde mein Mann nächstes Jahr im September eine Gehaltserhöhung bekommen, so das Ich als Hausfrau zuhause bleiben könnte und nicht mehr arbeiten muss.Würde es da Probleme geben von ALG1 als Hausfrau zu wechseln?

...zur Frage

Getrennt lebender Ehemann erbt, seine Noch-Ehefrau per Gesetz auch?

Hallo, stimmt die Aussage "Auch im Rahmen eines (möglichen späteren) Zugewinnausgleichs bleibt geerbtes Gut immer beim Erben und dem Gatten steht davon nichts zu"? Ein Mann, getrennt lebend, erbt in dieser Zeit und ist sich nicht sicher, ob seiner Noch-Ehefrau davon ein Teil zusteht. Wer kann dazu (vielleicht aus eigener Erfahrung) etwas sagen? Danke.

...zur Frage

Ich lebte 6 Jahre getrennt. Wir haben inzwischen die Scheidung eingereicht, die noch nicht festgelegt ist. Steht mir Witwenrente zu?

Nach 6 Jahren Getrenntlebens haben wir die Scheidung eingereicht. Mein Mann verstarb nun vor Vollzug der Scheidung. Hab ich Anspruch auf Witwenrente?

...zur Frage

KK Beiträge 2016 in EkSt Erklärung 2017 relevant?

Hallo,

ich erstelle grade für meine Mutter (bezieht Altersrente, ü. 65J, freiwillig in der gesetzlichen KK) die EkSt -Erklärung 2017.

Auf der jährlichen KK Bescheinung über die gemeldeten Daten ans FA für das Jahr 2017 stehen geleistete Beiträge zu bestimmten Zeiträumen für 2017 und 2016 drauf (hab diese Daten mal in eine Excel Tabelle geschrieben, siehe Tabelle unten, Werte hab ich gerundet).

Sind die geleisteten Beiträge für den Zeitraum 01.12.16 - 31.12.16 in der EkSt Erklärung 2017 auch relevant oder lediglich nur die Beiträge für den Zeitraum in 2017?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?