Anfallende Steuer bei Streichung aus dem Grundbuch?

2 Antworten

Von Experte wfwbinder bestätigt

Die malerische Gestaltung eines Grundbuchs ist kein Steuertatbestand. Es wäre wirklich wünschenswert, wenn statt blumiger Metaphern wie "im Grundbuch stehen" oder " aus dem Grundbuch streichen" der Sachverhalt geschildert würde.

Ist hier ja zum Glück auch noch geschehen.

Wenn das Grundstück im Privatvermögen steht(<-- Annahme, da keine Aussage dazu getroffen wurde), verpachtet ist und vor weniger als 10 Jahren und einem Tag angeschafft wurde, ist der Verkauf steuerverstrickt.

Ob "Spekulationssteuer" gezahlt werden muss - sprich: Ob Einkommensteuer auf diesen Vorgang anfällt, kann hier niemand einschätzen. Es hängt ja vom Veräußerungsgewinn ab und von den übrigen Einkünften.

Und wenn der Grundstücksanteil deutlich mehr wert ist als der Kreditsaldo, stünde ggf. auch Schenkungsteuer im Raum.

2
@Eifelia

Das ist richtig, war aber nicht gefragt.

Sonst wäre hier auch noch Grunderwerbsteuer und Umsatzsteuer zu betrachten.

0
@EnnoDerDritte

IMHO war das alles durchaus gefragt:

"Meine Frage lautet nun: welche steuerlichen Folgen kann das für mich haben, wenn ich meinen Teil des Grundstücks abgebe?"

0
@Eifelia

Hm, tatsächlich. Ich hab nur

Da wir das Grundstück noch keine 10 Jahre halten, stellt sich mir auch die Frage, ob ich Spekulationssteuer zahlen muss?

gelesen. Manchmal denk ich, ich hab ein Kurzzeitgedächtnis wie ne Stubenfliege. Der Satz davor war schon wieder entflattert.

0
@EnnoDerDritte

Ach, weißt Du, ich hab hier auch schon Fragen beantwortet die gar nicht gestellt wurden, das passiert hslt

1
@Eifelia

Trotzdem wird jetzt nachgeliefert:

Der Erwerb durch die

Exfreundin ( nicht Exfrau)

löst Grunderwerbsteuer aus.

Sofern umsatzsteuerpflichtig verpachtet wird, ist der Kaufvertrag auf die Umsatzsteuerklausel hin zu überprüfen. Ein steuerfreier Verkauf wäre dann eine Nutzungsänderung, die zur Vorsteuerkorrektur führt und das würde teuer werden. Also müsste zur Steuerpflicht optiert werden. Die Option ist in den Kaufvertrag aufzunehmen.

Eine GiG ist davon nicht betroffen.

0

Fast alles, was zur Beurteilung wichtig ist, fehlt.

Gekauft für?

Höhe des Kredits beim Kauf und jetzt?

Wert des Grundstücks jetzt?

Ist das Grundstück unbebaut?

Der Betrag, den Deine Hälfte mehr wert ist als Dein Anteil am Kredit, ist Schenkung.

Das kostet Deine Exfreundin Schenkungssteuer.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?