Anerkannte Gehbehinderung durch Übergewicht?

2 Antworten

Da ich selbst diese Behinderung habe weiß ich wovon ich spreche.Man muß vom Versorgungsamt 5o% und ein G im Schwerbeschägigten Ausweis haben um irgendwelche Ansprüche stellen zu können. Einen Antrag muß direkt beim Versorgungsamt gestellt werden.Dieser Antrag und sämtliche Unter lagen vom Arzt müssen eingereicht werden , dann erfolgt von dort eine Begutachtung und ein Entscheid. Es dauert mindest ein halbes bis ein Jahr ehe eine Antwort kommt.

Extremes Übergewicht kann eine Anerkennung als Gehbehinderter mit dem Eintrag G rechtfertigen, auch wenn der anerkannte Grad der Behinderung „nur“ 40 oder 50% beträgt. Ausschlaggebens ist, dass aufgrund der körperlichen Verfassung die Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr so abgesunken ist, dass eine zumutbare Wegstrecke auf weit unter 2 km abgesunken ist. LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 08.06.2006 - L 11 SB 1021/05 -).

Was möchtest Du wissen?