Anderer Autofahrer verfolgt mich und bremst mich aggressiv aus!

3 Antworten

Das ist zwar keine Finanzfrage, aber da Ostern ist, sehe ich das mal nicht so eng ;-))

Mir drängt sich der Verdacht auf, dass Du gemütlich auf der linken Spur fuhrst, nicht schneller als der Fahrer auf der rechten Spur und Dein Kontrahent einen sogenannten Kxxxreiz bekam, weil Du die linke Spur blockiert hast.

Also wenn dem so war, habe ich sogar ein wenig Verständnis für den Hitzkopf, denn die linke Spur sollte nur zum Überholen genutzt werden ( Rechtsfahrgebot ) und ich muss ehrlich sagen, dass mich Fahrer, die eine gemütliche Spazierfahrt machen und mich am Überholen hindern, auch bis zur Weißglut reizen können - natürlich ohne gravierende Ausraster )

Danke für die schnelle Antwort. Ich habe leider nicht gesehen, dass ich hier bei Finanzfrage.net bin -.- sorry.

Also das war eine normale Straße in der Stadt auf der man nur 70 fahren darf, und ich fuhr 70...! Da gilt doch eigentlich kein Rechtsfahrgebot oder?

Klar ist es ärgerlich wenn man es eilig hat, aber so ein Verhalten finde ich maßlos übertrieben.

0
@Kabasoja

Doch, das Rechtsfahrgebot gilt auf allen Straßen. Aber wenn Du die vorgeschriebene Geschwindigkeit eingehalten hast, brauchst Du Dir keine Sorgen machen, dass der Hitzkopf Dir eins auswischen kann.

Er wollte schneller fahren - Du hast ihn aufgehalten und darüber hat er sich aufgeregt und mit Sicherheit auch wieder abgeregt.

Vergiss den Vorfall und lege ihn zu den Akten ;-))

0
@Primus

Nein - ganz klar - innerorts gilt das Rechtsfahrgebot nicht! Auch wenn langsame Fahrer auf der linken Spur mal ärgerlich sind - innerorts dürfen sie ...

0

Meine Frage ist jetzt, wie kann oder soll ich reagieren.

Mir scheint das keine Finanzfrage im eigentlichen Sinn zu sein. Der korrekte Weg mit Verkehrsrüpeln umzugehen ist, diese bei der Polizei anzuzeigen. Das von Dir beschriebene Verhalten des Gegners hat strafrechtliche Aspekte, z.B. im Hinblick auf Nötigung und gefährlichen Eingriff in den Straßenvekehr. Wenn es zur Verurteilung käme, würde wahrscheinlich neben einer Geldstrafe auch ein Fahrverbot verhängt. dein eigenes Fehlverhalten ist demgegenüber minimal.

Allerdings: Du musst mitarbeiten. Ohne Anzeige wird so was nicht verfolgt. Ohne Kennzeichen hat man keine Chance den Täter zu ermitteln. Als Zeuge vor Gericht musst Du auch antreten etc. Alles Deine Entscheidung.

Hallo, danke für deine Antwort.

Leider habe ich mir das Kennzeichen nicht notieren können, bzw war viel zu verwirrt und aufgebracht um daran zu denken. Er hat nur meins notiert!

Daher wird es denke ich schwer eine Anzeige zu stellen ohne das Kennzeichen von ihm zu wissen. oder?

liebe Grüße

0

Also zunächst mal ist das hier das falsche Forum, aber das wurde ja schon mehrfach betont. Nun kurz zu der Fragestellung, die sehr ausführlich aber wenig hilfreich ist. In der Aufzählung sind Verkehrsordnungswidrigkeiten, Beleidigung, Nötigung bis hin zu Straftaten wie die vorsätzliche Straßenverkehrsgefährdung anderer Verkehrsteilnehmer von beiden Seiten enthalten. Ohne Zeugen oder das amtliche Kennzeichen des anderen Fahrzeuges wird eine Anzeige bei der Polizei ins Leere laufen. Für die Zukunft kann ich nur empfehlen auch das eigene Fehlverhalten zu überdenken.

Strafzettel / Abschlepper-Anfahrt wegen drittem

Hallo zusammen,

Folgende Situation gestern Abend: In einem Gebiet mit Einbahnstraßen, etlichen Schildern und engen Straßen habe ich gestern falsch geparkt. Beim Abbiegen haben wir schlicht mit drei Leuten den Hinweis "Absolutes Halteverbot vom 1.-15. (rechte Seite)" überlesen (das Schild war auch noch weggedreht, damit es von der anderen Einfahrt aus sichtbar ist) und uns hinter eine Kolonne gestellt, die dort bereits stand; es kam zu keiner Behinderung.

Offensichtlich kam jedoch ein Witzbold auf die Idee sich auf die richtige Seite zu stellen, und zwar so, dass er 3 m zum Vordermann Platz gelassen hat und die Straße blockiert war. Natürlich hätte ich, wenn ich das Schild gesehen hätte, mich einfach dorthin gestellt ...

Ende der Geschichte: Als ich zu meinem Auto kam, stand die Polizei bereits da und hatte den Abschleppwagen gerufen. Dieser kam dann auch 5 min später und nach Aufnahme der Personalien konnte ich dann auch fahren. Also dank des netten Herren 25€ statt 15€ Bußgeld wegen Behinderung des Verkehrs und die Anfahrt des Abschleppwagens (zum Glück nur etwa 40€ laut Fahrer).

Ich möchte mich aus dieser Sache auch gar nicht rauswinden - ich habe dieses Schild einfach übersehen und falsch geparkt. Allerdings wächst mit jeder Stunde die Wut auf den Scherzkeks, dem ich das zu verdanken habe, bis zu der Stunde, an der ich weiß, was mich der Abschleppwagen jetzt wirklich kostet.

Daher meine Frage: Gibt es irgendwas, was ich machen kann? Kann man solchen Menschen, die es wirklich nur darauf anlegen anderen einen finanziellen Schaden zuzufügen, die Rechnung aufs Auge drücken? Immerhin hab nicht mal ich die Straße blockiert ...

Vielen Dank für eure Antworten :)

...zur Frage

habe heute Farradfahrer angefahren, er ist leicht verletzt, Polizei war da . Was erwartet mich?

Also jetzt etwas ausführlicher. Habe heute einen Fahrradfahrer angefahren. Ich stand auf der rechten Spur wo man rechts und gerade aus fahren kann. der Radfahrer stand schon da wo ich kam , die Ampel war auf rot . Er stand ganz recht, am Rande ich stellte mich neben ihm. beim grün fuhren wir beide los, ich bog langsam nach rechts und sah ihn auf einmal neben meinem Auto bremste sofort und sah ihn langsam auf dem Boden zu gehen . Ich dachte oooooooooooooooooooooooh meeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiin Goooooooootttt habe ich den gerade jemand umgefahren? Bin natürlich sofort raus um nach ihm zu sehen, mich endschuldigt, gefragt wie es ihm geht , ob er schwer verletzt ist usw. Er sagte er möchte das Polizei kommt und das aufnimmt. Erzählte mir das er schon mehrere solche Unfälle hätte.... Also habe ich Polizei und Krankenwagen gerufen und die kamen sehr schnell. Der Radfahrer hatte keine große Verletzungen, nichts außer kleine Wunde am knie . Dann heute Abend kam Polizei die habe ich zufällig gesehen das Polizei zu mir nach hause kam um Fotos zu machen von meinem Auto. Bin raus gegangen die Polizistin meinte der Fall wird dem Staatsanwalt übergeben weil es einen verletzten dabei gibt. Bin den ganzen Tag deswegen durcheinander und mache mir riesen Gedanken was kommt jetzt. Das ist mein erster Unfall. Führerschein habe ich seit 10 Jahre, und keine Pinkte im Feldsburg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?