An wen wendet man sich, wenn man Hilfestellung bei Aufnahme in die Künstlersozialkasse braucht?

1 Antwort

Erste Hilfe und Information bietet sicher der Antrag auf Aufnahme in die Künstlersozialversicherung mit dem sehr ausführlichen Merkblatt. Bei weiteren Fragen kannst Du Dich an die Auskunfts- und Beratungsstellen der Rentenversicherung wenden, die halten in jeder größeren Stadt Rentensprechtage ab, die Beratung ist kostenlos. Außerdem gibt es in Städtische und Staatliche Versicherungsämter in den Städten und Kreisstädten, diese Mitarbeiter kennen sich auch sehr gut aus - und geben -kostenlos- Hilfestellung.

Wer zahlt die Krankenversicherung bei Selbständigen, wenn diese nicht mehr dafür aufkommen können?

Wenn Selbständige nicht mehr ihre Krankenkassenbeiträge bezahlen können, fliegen sie dann raus aus der Krankenkasse? Was ist, wenn dann eine größere wichtige OP ansteht (die derjenige ja dann sicher auch nicht zahlen kann, wenn er schon die Krankenkassenbeiträge nicht bezahlen kann)? Wird diese dann nicht durchgeführt?

...zur Frage

Unterhalt trotz Selbständigkeit/Unternehmensgründung?

Ich bin 18 Jahre alt und möchte einen Online Shop eröffnen! Muss ich dafür ein Gewerbe anmelden? Wenn ich Selbständig bin habe ich dann noch einen Anspruch auf Unterhalt?

komme aus Österreich

...zur Frage

Arbeitgeber verschollen

Hallo, wer kann mir einen Rat geben/helfen? Ich habe einen 400€ Job, in einem kleinen privaten Handwerksbetrieb. Nun ist seit 4 Tagen der Chef verschwunden, wie ich weiß nicht zum ersten Mal. Vor fünf Jahren ist er noch rechtzeitig gefunden worden!! Diesmal hat er wohl besser vorgesorgt, hat unsere Gehälter schon überwiesen und andere Vorkehrungen, die für einen endgültigen Abschied sprechen vorgenommen. Wie verhält man sich? Es gibt keinen der sich mit der Fa. auskennt, die Lebensgefährtin weiß gar nichts. An wen kann man sich wenden, wie sieht es mit Kündigung aus, was sagt man dem JobCenter? Bin ziemlich ratlos, kenne den Chef auch privat. Muß man sich an einen Anwalt wenden?Wer kann mir raten, vielleicht auch so, das die Lebensgef. weiß was sie unternehmen kann? Vermißtenanzeige und private Suchaktionen blieben bis jetzt erfolglos.

...zur Frage

Freie Mitarbeiter , Steuren, Versicherungen?

Ich werde bald als Freie Mitarbeiterin auf Honorarbasis in einem Kindergarten als Spielgruppenleiterin arbeiten. Dort werde ich dann 480€uro im Monat verdienen. Muss ich das anmelden? Muss ich steuren zahlen? Habe beim Finanzamt angerufen ..aber die geben keine Auskünfte. Die meinten nur ich soll mir einen Steuerberater suchen.

kennt sich jemand von Euch damit aus? Bin für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Arbeitszimmer für Kunden nutzen ohne Gewerbefläche anzumelden?

Hi zusammen,

Meine Frau plant Back-Kurse in einer Wohnung anzubieten. Diese Wohnung müssten wir eigentlich beim Bauamt in eine Gewerbefläche ummelden.

Wir wollen aber den Aufwand so gering wie möglich halten und hatten uns überlegt, die Wohnung zu unserer Wohnung (liegt genau daneben) über unseren Mietvertrag dazu zu mieten und als Arbeitszimmer zu deklarieren. Quasi eine art Homeoffice...Nur mit großer Küche drin:-). Die Frage ist ob es da Probleme geben könnte wenn man regelmäßig Kundschaft dort einlädt (wir reden am Anfang von 1-2 mal im Monat) und, ob wir uns dann das ummelden wirklich sparen können oder nicht?

Vielen Dank

...zur Frage

Kauf einer Eigentumswohnung mit Eigenkapital oder Finanzierung bei Vermietung an eigene Mutter?

Hi,

ich bin ein Student mit kleinem Eigenkapital welches mir mein Vater vererbt hat. Meine Mutter ist Frührentnerin und lebt von 700€ / Monat.

Nun ist es so, dass dieses Geld welches aktuell auf einem Tagesgeldkonto (für absolut keine Zinsen) verstaut ist, dafür verwendet werden soll eine Eigentumswohnung zu kaufen in welche meine Mutter einziehen soll. Die Immobilie ist bereits gefunden und der Kaufpreis von ca. 90.000,- € lässt sich prinzipiell vollständig sofort bezahlen, entspricht jedoch gleichzeitig auch fast dem gesamten, zur Verfügung stehendem Kapital.

Ob und wieviel Miete sie mir dann bezahlt ist offen. Persönlich bin ich im Rahmen eines Werkstudentenjobs während des Studiums finanziell versorgt, wenngleich auch sehr knapp bei Kasse.

Was ist nun die sinnvollste Vorgehensweise in Hinblick auf zukünftige Steuererleichterungen:

Soll ich lieber einen Teil finanzieren, oder den Preis vollständig begleichen? Wie sieht es aus mit Absetzen der Zinsen von Steuern die ich zahle? Wie verhält sich das, wenn ich meiner Mutter die Wohnung übergebe?

Über eine Rückmeldung, oder auch nur Hilfestellung an wen ich mich hiermit wenden kann würde ich mich sehr freuen!

Beste Grüße (:

TL;DR:

  • Werkstudent.
  • Kapital von 100.000 € vererbt bekommen.
  • ETW Kauf für 90.000 €.
  • Vermietung (kostenfrei) an eigene, mittellose Mutter.
  • Finanzierung?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?