An wen wende ich mich bei unrecht gezahlten Sozialversicherungsbeiträgen im Rahmen einer kurzfristigen Beschäftigung (Student)?

1 Antwort

An das Lohnbüro, denen Du hoffentlich auch alle Unterlagen gegeben hattest, denn es reicht nicht jemandem zu sagen "ich bin Student" sondern dazu gehören Immatrikulationsbescheinigung und Krankenversicherungsnachweis in Kopie.

Ausserdem werden Rentenversicherungsbeiträge auch bei Studenten fällig.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
1

Hallo! Danke für deine Antwort.
Der Arbeitgeber bekam alle benötigten Unterlagen bereits über die Online-Bewerbung. Sprich ich war klar als Student deklariert und als solcher auch registriert. In der ersten Gehaltsabrechnung wurden folgerichtig lediglich Steuern abgezogen. Erst durch die Verlängerung entstanden wohl die Abzüge. Da ich davor in einer studentischen Krankenversicherung war, bekam ich Anfang September von meiner Krankenkasse einen Brief, in dem ich darum gebeten wurde eine Immatrikulationsbescheinigung zu senden mit einer Notiz, wie lange ich diese Beschäftigung dort ausführen werde, was ich natürlich getan habe.

0
67
@b0mMeL

Mit der Verlängerung war es ein ganz normaler Studentenjob als Werkstudent udn damit wurden Rentenbeiträge fällig.

Aber natürlich keine Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherungsbeiträge.

Also die Abrechnung nochmal prüfen.

1
1
@wfwbinder

Die Immatrikulationsbescheinigung wurde verlegt. Hab diese nun nochmals nachgereicht und die zu unrecht geleisten Abgaben werden nun zurückerstattet. Danke für deine Hilfe :)

1

2 Jobs als Student in vorlesungsfreier Zeit

Hallo,

Folgende Ausgangssituation: Ich arbeite seit Mai in einem 450€ Job für den ich pro Monat 32h aufwende. Dh einmal in der Woche 8h arbeite. Nun haben wir vorlesungsfreien Zeit und ich habe mir einen Vollzeitjob, Dh 40h die Woche gesucht. Ausgeschrieben ist dieser als Studentenjob. Wie sind beide Jobs steuerlich geregelt? Ich möchte im 2. Job in der SK 1 bleiben, da ich Student bin. Nicht in die 6 gehen. Wichtig ist noch das der 2. Job bis Ende September geht. Also 2,5 Monate, der 450€ Job, bei dem man nominell 350€ raushat, aber die ganze Zeit und darüber hinaus langfristig weiter betrieben werden soll. Wie würdet ihr dies einregeln, wenn das Ziel ein maximaler Nettobetrag beider Jobs ist?

Wie würdet ihr das angehen?

...zur Frage

Ich bin Student, U25, familienversichert: Muss ich mich bei einem zweitem Job auf Honorarbasis selbst versichern?

Ich bin Student, U25 und arbeite auf 450 Euro Basis(geringfügige Beschäftigung, erreiche diese Summe jedoch max. 3-5x/ Jahr, liege sonst weit drunter) und bin noch familienversichert, BaföG bekomme ich keins. Ich habe die Chance, zusätzlich einen Job der Uni anzunehmen. Dieser ist auf Honorarbasis...und es handelt sich lediglich um 300 Euro, die mir 1-2x jährlich ausgezahlt würden. Ich seh leider gar nicht durch und würde gerne wissen, ob ich mich mit Unterschreiben des Honorarvertrags selbst versichern muss? Danke schon im Voraus für eure Hilfe. LG Suppengrün2000

...zur Frage

Kurzfristige Beschäftigung auf Lohnsteuerkarte in Steuererklärung angeben?

Ich erstelle zum ersten Mal eine Steuererklärung und habe folgenden Fall:

2017 habe ich ca. 15 Promotionsjobs (kurzfristige Beschäftigung) auf Lohnsteuerkarte, also nicht pauschal versteuert, gearbeitet. Der Großteil davon bei einer Agentur. Für die einzelnen Jobs habe ich jeweils Lohnabrechnungen bekommen, aber für 2017 keine gesamte elektronische Lohnabrechnung. Auf Anfrage bei der Agentur meinten sie auch, dass es diese bei ihnen nicht gäbe und nur die jeweiligen Abrechnungen vorhanden sind. Wie gebe ich diese kurzfristigen Jobs jetzt in meiner Steuerklärung an?

Zusatz: Müssen meine Eltern diese Beschäftigungen auch in ihrer Einkommensteuererklärung in Anlage Kind unter Angaben zur Erwerbstätigkeit angeben? Müssten dann alle Jobs einzeln eingetragen werden?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Übungsleiter und Kurzfristige Beschäftigung?

Hallo liebe Leute! Ich hab da mal eine Frage. Ich bin Student und arbeite im Sommer in den Semesterferien immer auf 50 Tage, bin da also in einer kurzfristigen Beschäftigung angestellt. Jetzt hab ich grad ein Praktikum im Jugendtreff hinter mir und hab von denen einen Übungsleitervertrag angenommen. Dann hab ich im Büro von meinem Job mit der 50 Tage Beschäftigung angerufen und hab gefragt, ob des ok ist und ob des zu den 50 Tagen dazuzählt und dann hat es geheißen, ja und dass des ein Problem is weil ich sehr aupfassen muss, dass ich nicht über die 50 Tage komm, wegen Sozialversicherung komm und so. Weiß jemand von euch, ob des stimmt, dass des dann sozusagen zusammengerechnet wird? Weil so wie ich des verstanden habe, gings in dem Übungsleitervertrag nur darum, dass ich im Jahr einen steuerfreien Betrag von 2100 Euro verdienen darf. Und jetzt kenn ich mich gar nicht mehr aus :( muss ich da jetzt auf aufpassen und des alles miteinander verrechnen? Oder is es vielleicht doch unabhängig voneinander?

Vielen Dank im Vorraus!!!

...zur Frage

Wie viele Jobs gleichzeitig ausübbar als Student?

Hola amigos y amigas,

ich bin eingeschriebener Student, bekomme kein Bafög mehr und muss jetzt arbeiten gehen. Ich habe einen Minijob und überlege mir zusätzlich einer kurzfristigen Beschäftigung mit 70Tagen/3 Monaten pro Jahr nachzugehen.

Ich weiß, dass solange man unter dem Steuerfreibetrag von 8.820€ + 1000€ Werbungskosten keine Steuern abgeben muss. Im September habe ich noch einen Automessejob wo ich in einem Monat ziemlich gut verdiene und somit schnell über diese 8820€ kommen würde.

Jetzt stellen sich mir folgende Fragen:

  1. Stimmt es, dass ein vom Arbeitgeber pauschal versteuerter Minijob nicht zum Steuerfreibetrag zählt und ich somit theoretisch 8820€ + 5400€ steuerfrei verdienen kann oder wird der Minijob ebenfalls zu dem Steuerfreibetrag gerechnet?

  2. Rutsch ich durch die Ausführung von ingesamt 3. Jobs (Minijob, kurzfristig, Messejob) in eine andere Steuerklasse oder erst wenn ich über den Steuerfreibetrag komme?

  3. Bringt es was für den Messejob einen Gewerbeschein zu beantragen?

Fragen über Fragen, aber bei diesem ganzen Steuermist blickt ja niemand mehr richtig durch.

Cheers Marco

...zur Frage

Mehr als geringfügige Beschäftigung plus zweiter Nebenjob als Student

Hallo,

ich bin Studentin (26 Jahre) und führe eine Nebentätigkeit aus. Dabei handelt es sich um mehr als eine geringfügige Beschäftigung mit 16 Wochenstunden (26 Wochen à 16 Stunden) bei der ich 595,50 Euro brutto verdiene, netto 552,19 Euro. Während der Semesterferien würde ich gerne einmalig eine zweite Nebentätigkeit ausüben (bei einem anderen Arbeitgeber) an höchstens 7 Tagen im Bereich Messe/ Promotion. Meine Fragen dazu:

Darf ich diese zweite Tätigkeit ausüben ohne meinen Studentenstatus zu verlieren?

Ergeben sich Nachteile für meinen ersten Arbeitgeber durch diese zweite, zeitlich begrenzte Tätigkeit?

Und welche "Beschäftigungsart" müsste dieser zweite Job haben? Handelt es sich dann um eine geringfügige Beschäftigung, ggf. Steuerklasse 6? Sehr wahrscheinlich werde ich viele Abzüge haben, diese kann ich mir jedoch per Steuererklärung zurückerstatten lassen?

Für eine Antwort wäre ich sehr sehr dankbar :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?