Amtsarzt wegen Verbeamtung - Was drohen bei Täuschung für Konsequenzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja natürlich drohen Konsequenzen, der Staat lässt sich nicht gerne vrrsch*en - und ich als Steuerzahlerin auch nicht.

Wer an Bluthochdruck leidet, sollte den sowieso behandeln lassen und dann sollte die Verbeamtung doch nicht mehr das Thema sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von einem Studienkollegen habe ich gehört, dass zu hoher Blutdruck in der Tat Schwierigkeiten bei der Verbeamtung machen kann. Allerdings war man da zufrieden als er den Blutdruck medikamentös einstellen ließ. Wo also ist das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies ist ein Finanzforum!!

Leider Gottes laufen auch in dieser Branche zahlreich Lügner, Betrüger, Aufschneider, Hochstapler und sonstige Verbrecher herum - das berechtigt dich allerdings nicht, hier Rechtsfragen zu stellen, die letztlich so oder so zu einem Betrug führen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?