Amerikanische Aktien in Deutschland kaufen. Wie geht man vor?

2 Antworten

Im Prinzip kannst du amerikanische Aktien auf deutschen Börsen kaufen (über deinen deutschen Broker). Das Problem dabei ist, dass das Volumen meist sehr niedrig ist und deshalb es teilweise schwierig werden kann die gewünschte Stückzahl zu einem vernünftigen Preis zu (ver)kaufen! Deshalb kaufe ich amerikanische Titel direkt in den USA und nehme die etwas höheren Spesen (ca. 20€) in Kauf.

Wenn Du in Deutschland Aktien kaufst, wird Dir hier immer die Landeswährung berechnet. Die Umrechnung des Aktienkurses in die jeweilige Landeswährung übernimmt die Stelle, die Dir die Aktien kauft. Im Normalfall ist das Deine Hausbank. Wenn Du aber explizit bereits in Dollar kaufen möchtest, musst Du das mit Deiner Bank klarmachen.

Umsatzsteuer bei freiberuflicher Tätigkeit für eine amerikanische Firma (2)

Ich werde demnächst als Freiberufler für eine US-amerikanische Firma Software entwickeln. Die Firma hat keine Niederlassung in Deutschland oder der EU. Die Softwareentwicklung findet (hauptsächlich) auf den Servern der Firma statt, die sich in einem Rechenzentrum in den USA befinden. Die Software wird nich vertrieben sondern für die servergestützten Dienstleistungen der Firma verwendet. Die Server stehen ausschließlich in den USA und die Dienstleistungen werden ausschließlich in den USA angeboten.

Frage: Bin ich Ust befreit? Soweit ich gesehen habe gibt es einen passenden Paragraphen im UStG, 5c), gilt selbiger für meinen Fall?

Anmerkungen: Die Firma ist natürlich nicht bereit mir die 19%Ust zu bezahlen, da sie sich das Geld nicht selber wiederholen können. Ich werde nicht unter die 17500EUR Kleinunternehmerregelung fallen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?