Amazon verlangt Geld und jetzt auch das Inkasso?

1 Antwort

Amazon halt... Wundert euch so etwas wirklich? Amazon gibt auch nachweislich bezahlte Forderung ans Inkasso ab. Damit sollte man rechnen, wenn man mit dem Laden Geschäfte macht.

Davon mal abgesehen:

  • Wieso kann irgendwer auf den Namen und die E-Mail Adresse deiner Mutter bestellen? Wurde die Bestellung auf das Konto deiner Mutter getätigt oder von einem anderen Konto aus mit der E-Mail Adresse deiner Mutter? Beides nicht möglich, ohne Zugang zum Amazon-Konto bzw. zum E-Mail Konto zu haben. Ein unsicheres Passwort gesetzt?
  • Könnt ihr beweisen, dass ihr die Bestellung bei Amazon als Betrug reklamiert habt? Explizit durch euer Schreiben an Amazon mit Zustellnachweis oder implizit durch die Antworten von Amazon?
  • Habt ihr von der Polizei ein Aktenzeichen oder sonst etwas schriftliches?

Und nein, Inkassobüros ruft man grundsätzlich nicht an. Ausschliesslich schriftlich mit denen kommunizieren, genauso mit Amazon. Was am Telefon besprochen wurde, kannst du nicht beweisen und der Gesprächspartner hat das Gespräch möglicherweise später anders im Kopf als du. (Und wenn du nicht beweisen kannst, zahlst du. So einfach ist das.)

Wenn die obigen Fragen geklärt sind, können wir euch helfen, eine Antwort an das Inkassobüro zu formulieren.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Was möchtest Du wissen?