Amazon EU Rechnung mit 15% Mehrwertsteuer wie angeben bei der Umsatzsteuervoranmeldung?

1 Antwort

na so wie sie ist netto.

Dann die innergemeinschaftliche Lieferung abrechnen und zahlen und den Betrag dann als Vorsteuer abziehen.

47
Dann die innergemeinschaftliche Lieferung abrechnen

Wo ist denn die Lieferung?

Hier ist doch nur ein 13b-Fall.

0
67
@EnnoBecker

Du hast so recht. In gf stand die Frage vom gleichen Frager , nur ohne das Wort "Download" und hier habe ich es nach einer Flasche WEin mit blnsteglitz und GAFIB im Sol y Mar leider überlesen.

Also klar, andere Vorschrift, gleiche Wirkung.

1

Wie muss eine Ausgabe in der Buchführung verbucht werden, bei der nur die Vorsteuer von mir gezahlt werden muss und der Nettobetrag von einem Dritten?

Hallo,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Ich bin Freiberufler und führe eine EÜR (Einnahmen-Überschuss-Rechnung). Ich habe eine spezielle Frage zu einem Fall, den ich bisher noch nicht hatte. Ich hatte vor einer Weile einen Unfall mit meinem Geschäftswagen. Die Gegenpartei ist allerdings zu 100% Schuld und deren Versicherung übernimmt die Kosten für die Reparatur des entstandenen Schadens. Der Schaden ist auch bereits behoben worden durch die Werkstatt. Da ich aber vorsteuerabzugsberechtigt bin, muss ich die Mwst. für die entstandenen Rechnungen selbst tragen. Den Nettorechnungsbetrag überweist die Versicherung direkt an die Werkstatt.

Nun ist das Problem, dass ich ja eigentlich den gesamten Rechnungsbetrag in der Buchhaltung buchen muss, damit ich die 19% Mwst. wieder erstattet bekomme vom FA. Dies entspricht ja aber nicht die Realität, da ich so nun ja meine Ausgaben erhöhe, die ich ja eigentlich gar nicht hatte. Die Rechnungen sind auch an mich adressiert. Da ich kein Geschäftskonto haben muss als Freiberufler würde dies wahrscheinlich funktionieren, aber dies wäre ja eigentlich nicht korrekt, da ich die Ausgaben ja selbst nie getätigt habe.

Einfacher wäre es gewesen, wenn die Versicherung mir den Nettobetrag überwiesen hätte und ich dann im Nachgang den Komplettbetrag inkl. Mwst. an die Werkstatt überwiesen hätte.

Wie soll ich dies denn in diesem Fall verbuchen, so dass ich diese Mwst. natürlich auch wieder erstattet bekomme zu 100% vom FA?

Hier mal anhand eines Beispiels:

  • Gesamtrechnung der Werkstatt mit mir als Empfänger auf der Rechnung: 1190€
  • Versicherung der Gegenpartei überweist Nettobetrag von 1000€ direkt an Werkstatt
  • Ich muss Mwst. von 190€ an Werkstatt überweisen. —> Ich muss in der Buchführung 1190€ Rechnungsbetrag als Ausgabe verbuchen, damit ich die Mwst. vom FA wieder erstattet bekomme. —> Diese 1190€ habe ich ja aber gar nicht als Ausgabe getätigt und kann es auch nicht nachweisen. —> Wenn ich nur die 190€ in der Buchführung als Ausgabe verbuche, dann bekomme ich allerdings nur 19% von diesen 190€ vom FA erstattet und bleibe auf dem Restbetrag sitzen.

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen, wie ich dies in meiner Buchhaltung abbilden soll.

Danke und Gruß, Martin

...zur Frage

Flüge nach Frankreich bzw. Russland: MwSt enthalten?

ich werde für einen Kunden nach F bzw. RUS fliegen. Nun habe ich die Rechnung zur Buchung angesehen und keine ausgewiesene MwSt gefunden. Haben Flüge keine?

Das, was ich gefunden habe, ist der Satz, dass bei der Buchungsgebühr 19% USt enthalten sind (also bei 15€). Jedoch gibt es keinen expliziten USt-Ausweis der LH.

Wie ist das mit der MwSt bei Flügen?

...zur Frage

Steuererklärung: digital gekaufte Musik absetzbar?

Hallo Allerseits,

Mal angenommen ich arbeite als DJ und habe ein Gewerbe, - mit "Kleinunternehmerrgelung".

Ist es mir möglich digital gekaufte Musik über die Betriebsausgaben abzusetzten?

und wenn ja, unter welcher Kategorie macht man dies am besten?

Ich selbst würde es als ein "immaterielles Wirtschaftsgut" behandeln, weiß es aber nicht wirklich...denn es gibt ja Kategorien wie:

  • "Waren, Rohstoffe und Hilfsstoffe einschließlich der Nebenkosten"
  • "sonstige Betriebsausgaben"

denn was auch noch mitbedacht werden müsste, ist das jeder digitale Musikanbieter,zumindest für 2014 unterschiedliche Mehrwertsteuer-Sätze auf den Nettopreis der digitalen Musik raufgepackt hat. Bei folgenden Anbietern habe ich 2014, folgende Mehrwertsteuer bezahlt:

  • Amazon = 15% MwSt.
  • Google Play = 23% MwSt.
  • Beatport = 15% MwSt.

Die Fragen, die in mir demzufolge entstehen, sind:

Wie bringe ich die unterschiedlich besteuerten Summen richtig unter ein Dach?

Als Beispiel:

Ich habe bei "Google Play" 158 Songs für 179,52 EUR (inkl. 23% MwSt) gekauft.

und bei "Beatport" 100 Songs für 150,00 EUR (inkl. 15% MwSt) gekauft.

-Wie gehe ich damit am besten um?

-Werden die 179,52 EUR und die 150,00 EUR zusammenaddiert und so übernommen,wovon dann am Ende 19% MwSt abgezogen werden?

-darf man die Summen wegen der unterschiedlichen Besteuerung überhaupt zusammenzählen?

-oder zieht man wie ursprünglich gekauft, von den 179,52 EUR die 23% MwSt ab und von den 150,00 EUR die 15% MwSt ?

Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen,

Liebe Grüße,Marlon

...zur Frage

Ebay Partner Network USA - Reverse Verfahren?

Hallo, ich bin Affiliate beim Ebay Partner Network. Jetzt muss ich eine Rechnung Schreiben. Leider blicke ich da nicht ganz durch.

Da auf dem Zahlungsbeleg USA (Drittland) steht. Aber meines Wissens, das Reserve Verfahren nur in EU Ländern funktioniert? In dem Falle finde ich aber keine Adresse von Ebay Partner Network in Luxemburg (nicht mit normalem Ebay verwechseln!)

Wie muss ich nun die Rechnung Schreiben?


Danke

...zur Frage

als kleinunternehmer doppelt mehrwertsteuer zahlen?

ich bin kleinunternehmer und verkaufe auf ebay. dort zahle ich auf die ebay rechnung 15% luxenburg mehrwertsteuer. nun habe ich einen online steuerberater zur hilfe genommen um meine erste steuer zu machen, dieser sagt ich muss nun auch mwst in deutschland zahlen, also doppelt, weil ebay im ausland ist und bekomme die 15% die ich bereits gezahlt habe nicht zurück. ich bin doch kleinunternehmer. freue mich über hilfreiche antworten.

...zur Frage

Provisionsgeschäft / Vermittlungsgeschäft im Ausland. In Deutschland versteuern?

Hallo Ihr lieben,


ich vermiete in Spanien und Italien Ferienwohnungen. Für die Vermittlung bekomme ich eine Provision in Höhe von ca. 15 Prozent. Ich bekomme von der Firma eine Rechnung in der meine 15 Prozent ersichtlich sind. Ich stelle dem Kunden von mit einen Vermittlungsvertrag in Höhe des Mietpreises. Gehen wir davon aus, eine Wohnung kostet 1000 € die Woche dann würde ich eine Provision in Höhe von 150 € bekommen. Diesen Betrag behalte ich direkt von den 1000 € ein und die Restlichen 850 € überweise ich auf das Konto der Firma in Spanien oder Kroatien.

Nun meine Frage:

Wie muss ich diese Provision versteuern ? Oder ist Diese Steuerfrei, da es eine Innergemeinschaftliche Lieferung ? Allgemein müssen Provisongeschäft.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?