Am Wochenende zum Dienst eingeteilt.Donnerstags krank geworden bis Montags. Bekommt man die Stunden am Wochenende gut geschrieben?

1 Antwort

Sollte ein Beschäftigter „schichtplanmäßig eingesetzt gewesen sein und während der Zeit der Arbeitsunfähigkeit ein für ihn geltender Schichtplan bestanden haben, bestimmte sich der Zeitfaktor des fortzuzahlenden Entgelts nach den tatsächlich ausgefallenen Arbeitsstunden”

(BAG Urteil vom 26.06.2002, 5 AZR 5/01)

Deine Vorgesetzen brauchen dringend eine Fortbildung zum Thema Arbeitsrecht.

Also heißt das das mir die nicht geleisteten Arbeitsstunden auf ein Mehrarbeit Zeitkonto gut geschrieben wird.Diese Gut Stunden müssen ja auch auf meinem Zeitnachweiszettel,den wir bekommen,irgendwo schriftlich auftauchen.Ist das so richtig???

0
@Frosch54

"Also heißt das das mir die nicht geleisteten Arbeitsstunden auf ein Mehrarbeit Zeitkonto gut geschrieben wird.Diese Gut Stunden müssen ja auch auf meinem Zeitnachweiszettel,den wir bekommen,irgendwo schriftlich auftauchen.Ist das so richtig???"

Ja Frosch, das ist so richtig. Dein AG spielt aber nicht mit. Er verstösst damit gegen Arbeitsrecht. Du solltest das alles dokumentieren. Du kannst dem AG auch entsprechende Paragraphen vorlegen, um ihn umzustimmen ?! Aber so ein Arbeitsverhältnis hat ja immer auch was von Knast und Zwangsjacke. Lass Dich nochmal von der IG BCE beraten, was Du jetzt am Besten kannst, um Bewegung in die Sache zu bringen, ohne dabei vorm Chef zu verunfallen. Dafür zahlst Du schliesslich tapfer Gewerktschaftsbeiträge.

2
@GrafRotz

"Diese Stunden werden ganz normal abgerechnet." Bei dem AG werden sie das offensichtlich nicht.

2

Was möchtest Du wissen?