Altersvors. durch Gehaltsumwandandlung:Berechn des Elterngeld aufgrund von Netto mit/ohn Gehaltsumw?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Einkommen aus nichtselbstständiger Arbeit ist der um die auf dieses Einkommen entfallenden Steuern und die aufgrund dieser Erwerbstätigkeit geleisteten Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung in Höhe des gesetzlichen Anteils der beschäftigten Person einschließlich der Beiträge zur Arbeitsförderung verminderte Überschuss der Einnahmen in Geld oder Geldeswert über die mit einem Zwölftel des Pauschbetrags nach § 9a Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Buchstabe a des Einkommensteuergesetzes anzusetzenden Werbungskosten zu berücksichtigen. Sonstige Bezüge im Sinne von § 38a Abs. 1 Satz 3 des Einkommensteuergesetzes werden nicht als Einnahmen berücksichtigt. Als auf die Einnahmen entfallende Steuern gelten die abgeführte Lohnsteuer einschließlich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer, im Falle einer Steuervorauszahlung der auf die Einnahmen entfallende monatliche Anteil. Grundlage der Einkommensermittlung sind die entsprechenden monatlichen Lohn- und Gehaltsbescheinigungen des Arbeitgebers.

http://www.elterngeld.net/elterngeld-berechnung.html

Es scheint das sozialversicherungspflichtige Einkommen zu zählen.

Wenn die betriebliche Altersvorsorge über eine Entgeltumwandlung gezahlt wird, zählt das darum geminderte Einkommen.

Elterngeld und Steuerklassenwechsel?

Moin!

Leider beschäftige ich mich jetzt erst mit dem Thema - das Kind ist in einem Monat schon da. Naja, besser spät als nie.

Ich habe gelesen, dass das Elterngeld sich nach dem Nettogehalt des Zuhause bleibenden Elternteils richtet. Mehr Nettogehalt, mehr Elterngeld.

Meine Frau wird Zuhause bleiben - 24 Monate sollen es werden.

Karten auf den Tisch... Sie bekommt derzeit Brutto 2200€, was Netto bei ihr knapp 1500€ sind. Ich erhalte Brutto 3800€ und erhalte nach Abzug der Geldwerten Vorteile (Firmenwagen) noch etwa 1900€ Netto. Da wir ohnehin jährlich eine Steuererklärung machen, sind wir einfach beide in Steuerklasse 4 geblieben. Da ich oft dienstlich über 8 Stunden außer Haus bin, erhalten wir jährlich eine gute Rückerstattung.

Wenn ich es richtig verstanden habe, wäre es von Vorteil, wenn meine Frau nun in die bessere Steuerklasse 3 wechseln sollte und ich in die schlechtere Steuerklasse 5. Damit erhalten wir natürlich weniger Netto zum Leben, bekommen die Differenz aber ja mit der Steuererklärung dann ohnehin wieder.

Es würde sich aber dadurch rechnen, da meine Frau ja dann mehr Netto hätte und somit mehr Elterngeld erhalten würde.

Sind meine Informationen korrekt? Gibt es noch irgendwas zu beachten?

Hat vielleicht jemand, neben euren eigenen Tipps, ein Internetportal wo man das mal durchrechnen kann?

...zur Frage

Einkommensanrechnung Elterngeld: wird Einkommen aus Selbständigkeit voll angerechnet?

Wie ist das bei der Einkommensanrechnung beim Elterngeld, wird ein Einkommen aus Selbständigkeit voll angerechnet? Oder kann man Werbungskosten davon abziehen?

...zur Frage

Kann eine unverhoffte einmalige Sonderprämie Elterngeld gefährden?

Habe die Info bekommen, daß der Chef dieses Jahr eine Sonderprämie springen lässt, eigentlich toll.Aber muß ich nun Ärger wg. dem Elterngeld befürchten, wird mir das dann evtl. gestrichen?

...zur Frage

Wird meine Abfindung und Prämie bei Berechnung der Höhe von Elterngeld mitgerechnet?

Hallo!

Ich war 3 Jahre bis 30.06.2009 in meine erste Firma tätigt und mein Nettogehalt war über 2800€. Dann habe ich eine Angebot gehabt zu eine Transfergeselschaft wechseln und in 30.07.2009 habe ich die zweite Teil von meiner Abfindung im Höhe 2500€ bekommen. von 01.07.2009 bis 30.09.2007 war ich in Transfergeselschaft und habe ich Nettogehalt über 2500€ gahabt. Seit 01.10.2009 bin ich in ein neue Firma eingestellt und mein Nettogehalt ist über 2600€. in 30.10.2009 habe ich auch eine Prämie von Transfergeselschaft Netto 5700€ bekommen weil ich so früh von Transfegeselschaft ausgestiegen bin. Jetzt (12.11.09) bin ich in 6. WocheSchwanger. Ich will gerne meine Maximale Elterngeld rechnen. Wird mein Abfindung und Prämie auch als mein Jahresnettogehalt mitgerechnet? Wie viel ist die maximale Elterngeld was ich rausziehen kann?

Danke

...zur Frage

Wieviel Prozent seines Nettoeinkommens sollte gespart werden?

Hi,

wieviel Prozent vom Nettogehalt sollte man ungefähr pro Monat vernünftigerweise zurücklegen. Bin Anfang 30 und habe etwas über 2000€ Netto im Monat zur Verfügung. Gerade im Hinblick auf die private Altersvorsorge?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?